Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

Stricher

19. August 2009

Wir Journalisten sind Stricher – Menschen, die das dringende Bedürfnis verspüren, Wörter mit Bindestrich zu schreiben. Natürlich gibt es Begriffe, bei denen sich das so gehört. Doch die allermeisten Wörter, die uns in der deutschen Sprache begegnen, brauchen eigentlich keinen Strich.

Uns Stricher stört das nicht. Unser Argument für einen Bindestrich im Wort ist noch dazu ziemlich einleuchtend: Mit seiner Hilfe soll ein Wort besser zu lesen sein. Mit der Rechtschreibreform haben wir neue Argumente geliefert bekommen, mit denen wir die dünne Linie zwischen zwei Buchstaben verteidigen können. „Schifffahrt“ und Co. sehen nämlich wirklich nicht chic aus. Also schreiben wir „Schiff-Fahrt“.

Doch wo sollen wir die Grenze ziehen? Bei „Radar-Falle“ oder bei „Wetter-Vorhersage“? Sie sehen: Es ist ein schmaler Grat, eine dünne Linie, letztlich auch nur ein Strich, auf dem wir balancieren und unsere Entscheidungen treffen – zwischen richtig und leserlich.


Jork Herrmann | Kategorie: ALLGEMEINES, FACHLICHES


Kommentare

  • Zippy |  20.08.2009

    Jeder Bindestrich unterbricht doch erst den Lesefluss. Ich finde die “Schifffahrt” mit drei “f” leichter lesbar als die “Schiff-Fahrt” mit der Unterbrechung durch den Bindestrich.

    Wo ist die Grenze?

    Jeder andere wird es evtl. anders sehen. Daraus schließe ich, dass ich kein “Stricher” bin, somit auch kein Journalist und auch wohl nicht als solcher geboren. ;)

    Viele Grüße
    Zippy

  • ramses101 |  20.08.2009

    @Zippy: Nicht jeder Bindestrich unterbricht den Lesefluss. Bei Schiff-Fahrt finde ich ihn zwar hochgradig albern, aber bei Autorennennung kann es dem Lesefluss schon dienlich sein, wenn da stattdessen Autoren-Nennung steht.

  • Zippy |  20.08.2009

    Gut – überredet. JEDER Bindestrich war viell. überzogen. Besser wäre gewesen, EINIGE Bindestriche … sind flüssiger als Wasser, nämlich überflüssig.

    Viele Grüße
    Zippy

  • Twitter Trackbacks for Fe&hellip |  21.08.2009

    [...] First Tweet 9 hours ago pons_eu PONS "Journalisten sind Stricher" – jetzt im Blog bei PONS: http://fehlermeldungen.pons.eu/2009/08/stricher/ view retweet [...]


Seite auf
Feedback