Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

Fremde Freunde

31. Mai 2011

“Die alten Wörter sind die besten und die kurzen die allerbesten.”
(Winston Churchill)

Im Lichte dieses Zitats, liebe Leserinnen und Leser, sehen Sie: Wir steigern uns! Im letzten Beitrag hatten wir uns mit aus dem Lateinischen und Griechischen stammenden sprachlichen Einheiten befasst, die überwiegend aus zwei, im Falle von conditio sine qua non immerhin aus vier Wörtern bestehen – und die im heutigen Deutsch noch ihren Ort haben, weshalb es vorteilhaft ist, zumindest ihre Bedeutung und Schreibung zu kennen; verwenden müssen Sie sie ja nicht. Heute dagegen berichten wir aus der Königsdisziplin sprachlicher Gepflegtheit: der Welt der griechischen und lateinischen Vorsilben (Präfixe), die so unentbehrlich für die unüberschaubare Menge von Fremdwörtern ist, die uns im Deutschen heute begegnen. Ob es nun um die bilateralen Verhandlungen aus der politischen Berichterstattung geht, Ihnen der polyglotte Paläoontolge imponiert oder Sie sich ganz einfach nur ein profanes Semifinale ansehen: Machen Sie sich die kurzen Wortatome der alten Griechen und Römer zu Freunden und Fremdwörter werden  Freundwörter.

Das Sternchen * bezeichnet im Folgenden die Herkunft aus dem Griechischen.

a, an*

(dt. un-)

Analphabet, Anarchie, anomal, anonym, amorph, apathisch, asozial

ab, a-, abs-

(dt. von – weg; aus)

abstrakt, abstinent, absolvieren, absolut, Abitur, abrupt, absorbieren

ad (ac-, af-, ag-, ak-, ap-, at-, as-)

(dt. zu; bei; an)

Adjunkt, Addition, Accent, affektiert, Aggression, akzeptieren, Appell, Appetit, apportieren, attraktiv, Aspekt

aequi

(dt. gleich)

Äquivalenz, Äquilibrium, äquivok

akro*

(dt. kurz, Spitze; höchster, äußerster)

Akronym, Akrozephalie; Akropolis, Akrobat

amphi, ampho*

(dt. beide)

Amphibien, Amphore, Amphitheater

ana, an*

(dt. hinauf; zurück; wieder)  

Anagramm, analog, anachronistisch, analysieren, Anarchie

anth(os)*

(dt. Blume, Blüte)

Anthologie, Chrysantheme, Exanthem

(dt. gegen, entgegen)

Antipathie, Antipode, Antarktis, Antifaschismus, antiseptisch, antibakteriell, Antikörper, Antibiotikum, Antialkoholiker, Antagonismus, Antonym

apo*, ap 

(dt. von – weg; ab)

Apologie, Apostroph, Apotheke, Aphel

arch(äo), arche*

(dt. Anfang; alt; Herrschaft; ursprünglich)

Archäologie, Archäopteryx, Archiv, Archetyp, Patriarch

arithm(o)*

(dt. Zahl)

Arithmetik, Logarithmus, Arithmogriph

Athlet, athletisch, Biathlon, Triathlon

auto*

(dt. selbst)

Automat, Auto(mobil), Autodidakt, Autobiografie, Autogramm, Autosuggestion, autonom

ball*

(dt. setzen, stellen; springen, tanzen)

Ballistik, Ballismus; Ball, Ballett, Ballade

bel, blem, bol*

(dt. Wurfgeschoss; Wurf; werfen)

Parabel, Emblem, Problem, Anabolika, Embolie

bi

(dt. zwei, doppel-)

Biathlon, Bizeps, bisexuell, bilateral, Bigamie, Biennale, binäres Zahlensystem, bilingual, Bikarbonat, bipolar

Bib(lio)*

(dt. Buch)

Bibliografie, Bibliophilie, Bibel, Biblizismus

chlor, chloro*

(dt. grün; hellgrün)

Chlor, Chloroform, Chloroplast, Chlorophyll

chrom, chromat*

(dt. Farbe)

Chromosom, Chrom, monochrom, Chromatographie, Chromosphäre

chron*

(dt. Zeit)

Chronik, Chronologie, chronisch, synchron, Anachronismus

con (co-, col-, com-, cor-)

(dt. zusammen mit)

Konvent, kontinuierlich, konkav, Konnotation, Kopilot, koexistieren, Kollokation, Kolloquium, kollektiv, komparativ, Kompetenz, komplementär, Kommunismus, Korrelat, Korreferat, Korrosion

contra

(dt. gegen; entgegengesetzt)

Kontrabass, Kontraindikation, Kontrapunkt, kontrovers, kontraproduktiv, konträr

daktylo*

(dt. Finger)

Daktylus, Polydaktylie, Daktylosaurus, Daktyloskopie, Daktylogramm

 dendr(o)*

(dt. Baum)

Dendrologie, Rhododendron, Dendrochronologie

derm(a), dermato*

(dt. Haut)

Dermatologie, Epidermis, Dermatom

deutero*

(dt. zweiter; der Zweite)

Deuterium, Deuteronomium, Deuterojesaja

 dextr(o)*

(dt. rechts)

Dextrose, Dextrokardie, dextrogyr

 dor, dos, dot*

(dt. geben; die Gabe)

Theodor, Antidoron, Dosis, Dosimetrie, Antidot, Anekdote

drom*

(dt. Lauf; Weg)

Hippodrom, Palindrom, Syndrom, Dromedar

dyn*

(dt. Kraft, Macht; können)

Dynamik, Dynamo, Dynastie, Adynaton

dys*

(dt. schlecht, miss-)

Dysfunktion, Dysgrammatismus, Dyskalkulie, Dystrophie, Dysarthrie, Dysphagie

en, em*

(dt. innen)

Entropie, entotisch, Enuresis, Empirie, Empathie

endo, ento*

(dt: innen)

Endoskop, Endokarp, endokrin, Entoderm

erg(o), org, urg*

(dt. Werk, Arbeit, Instrument)

Ergotherapie, Ergonomik, Synergie; Organismus, Organ; Chirurgie, Liturgie, Dramaturgie

eryth(ro)*

(dt. rot)

Erythrozyten, das Erythräische Meer, Erythem

gastro*

(dt. Magen)

Gastroskopie, Gastroenterologie, Gastronomie

gen(ea), gon*

(dt. Geschlecht; Sippe; das Entstehen/Werden; entstehen; Nachkommenschaft)

Gen, erogen, homogen, Genealogie, Genesis, Gonade, Epigone, Heterogonie

 ger*

(dt. alt; Greis)

Gerontologie, Gerontokratie, Geriatrie, geriatrisch

glott, gloss*

(dt. Zunge; Sprache)

Glottis, Glottochronologie, polyglott, Glossar, Glosse, Diglossie

glyk(o)* (wiedergegeben auch als „glyco“ und „glyz“)

(dt. süß)

Glykose, Glykämie, hypoglykämischer Schock, Glyzerin, Glycolsäure

graph*

 (dt. schreiben)

Graph, Graphem, Graphologie, Geographie

gramm*

(dt. Geschriebenes)

Gramm, Grammatik, Telegramm, Programm

hel(io)*

(dt. Sonne)

Helium, Helianthos, Heliotherapie, das heliozentrische Weltbild, Perihel, Aphel

hemi*

(dt. halb)

Hemisphäre, Hemistichon, hemizyklisch, Hemiparese, Hemiplegie, hemifazial

 

homoio, homöo*

(dt. ähnlich)

Homoiostase, Homoiologie, Homoioteleuton; Homöopathie, Homöostase

hydr(o), hyd*

(dt. Wasser)

Hydraulik, hydrieren, Hydrobiologie, Hydrat, Dehydrierung, Hydrant

hygro*

(dt. feucht)

Hygrometer, Hygroskop, Hygrophyt, hygrophil

ichthyo*

(dt. Fisch)

Ichthyosaurier, Ichthyologie, Ichthyodont

idlith*

(dt. Stein)

Lithografie/Lithographie, Lithosphäre, Lithium, Monolith, Paläolithikum

log, logo*  

(dt. Vernunft; Sinn; Lehre; Rechnung)

Logistik, Logik, Apologie, Analogie, Logo, Logopädie, Prolog, Nekrolog 

lys, lyt*

(dt. lösen; auflösen; Auflösung)

Lysis, Lysin, Lysimeter, Dialyse, Analyse, analytisch, Elektrolyse

 

makro*

(dt. groß; weit)

makrobiotisch, Makromolekül, Makrokosmos, Makrobefehl, Makrostruktur

mer*

(dt. Teil)

Mereologie, Polymer, Monomer, Dimer, Zentromer

meso*

(dt. mittlerer; mittig)

Mesoderm, Mesophyten, Mesopotamien, Mesolithikum, mesoderm

meta, met*

(dt. mit; nach; über; darüber; hinter, neben)

Metapher, metaphysisch, Metamorphose, Methode, Metamathematik, Metalexikographie, Metasprache

mim*

(dt. Nachahmung)

Mimose, Mime, Mimik, Mimikry, Pantomime

morph*

(dt. Gestalt; Form)

Morphologie, Morphem, Anthropomorphismus, amorph, morphen, hydromorph, Metamorphose, Polymorphie

neo, nea*

(dt. neu)

Neolithikum, Neonazi, Neofaschismus, neoliberal, Neologismus; Neapel, neapolitanisch

olig(o)*

(dt. wenig)

Oligarchie, Oligurie; Oligopol, oligotroph, oligozän, Oligophrenie, Oligodaktylie

omni

(dt. ganz; jeder; alles)

Omnipotenz, omnipräsent, Omnibus, Omnium

ortho*

(dt. aufrecht; recht; richtig; gerade)

Orthografie/Orthographie, Orthoepie, Orthopädie, orthodox, orthogonal

palaio, palä(o)*

(dt. alt)

Palaiologenzeit, Palaiomarchia; Paläontologie, Paläozen, Paläoklimatologie, Paläoanthropologie

peri*

(dt. um – herum)

Periode, Peripherie, Peridot, Perihel, Periöke, perioral, Peristaltik, Periskop

phag*

(dt. essen)

Phagozytose, Phagen, Sarkophag, Bakteriophagen

phän, phan*

(dt. erscheinen; sich zeigen; Erscheinung; Vorstellung)

Phänomen, Phänotyp, Phantasie/Fantasie, fanatisch, Epiphanie, Phantom, Phantomschmerz

phob*

(dt. Furcht; Angst)

Gallophobie, frankophob, Phobie, Klaustrophobie, Phobos

phyl(o)*

(dt. Ursprung; Spross; Stamm; Gattung)

Phylogenese, Phylogenie, Phylum, phyletisch

phys, physio*

(dt. Natur; Wuchs; Konstitution)

Physik, Physis, Hypophyse, Physiologie, Physiognomie, Physiotherapie

plas, plast*

(dt. bilden; formen; schaffen)

Plasma, Plasmodium, Dysplasie, Plastik, Plastilin, Plastide, Plastizität

pneuma*

(dt. Atem; Luft; Wind; Geist; Seele)

Pneu, Pneuma, Pneumonie, Pneumatiker, pneumatisch, Pneumokokkus, Pleumothorax

(dt. rückwärts)

Retrospektive, retrograd, Retrovirus, Retrozession

rhe, rrhoe/rrhö, rheuma*

(dt. fließen; das Fließen)

Rheologie, Rheopexie, Diarrhö, Gonorrhoe/Gonorrhö, Rheuma, rheumatologisch

skler*

(dt. hart; spröde)

Sklerose, Arteriosklerose, Sklerodermie, Sklerometer

 skop, skep*

(dt. beobachten; umherschauen)

Horoskop, Stethoskop, Demoskopie, Kaleidoskop; Skepsis, Skeptizismus

 thym*

(dt. Geist)

Schizothymie, Thymian, Dysthymie, Katathymie, Thymus

xeno*

(dt. Fremder; Gast)

Xenophobie, Xenon, Xenomorph, xenophil, Xenokratie, Xenologie

Andreas Cyffka


Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES, LEXI, WISSENSWERTES


Kommentare


Seite auf
Feedback