Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

BLOGUPY: Wir rechnen schreibend mit dem Schlimmsten!

16. Mai 2012

Die Blockupy-Protesttage könnten Frankfurts Finanzviertel lahmlegen. Während Ladeninhaber mit Krawall und massiven Umsatzeinbußen rechnen, rechnen wir auch orthografisch mit dem Schlimmsten, denn ein schwarzer Block von Falschschreibungen sorgt regelmäßig für Rechtschreibrandale:

 - Heißt es  “der schwarze Block” oder der “Schwarze Block”? Wohl beides, denn man kann ja auch “das schwarze Brett” oder “das Schwarze Brett” schreiben – so es sich um ein Anschlagsbrett und nicht nur ein schwarz angestrichenes Brett handelt.

- Google vermeldet 17.100 Ergbenisse für “bloccupy”, aber 702.000 Ergebnisse für “blockupy” – also Sieg nach Punkten für die Variante mit “ck”. Schon interessant, dabei kommt’s doch von “occupy”. Aber vorsicht: okkupieren schreibt sich dann doch wieder mit “kk”.

- Wer okkupiert, muss sich auch mal hinsetzen - am besten im Rahmen einer Sitzblockade. Die Blockade mit “ck”  ist richtig. Das “c” wird ihr von Ortho-Anarchisten schon häufiger mal abmontiert.

- Das inzwischen berühmte Erkennungszeichen der Occupy-Aktivisten ist  die Guy-Fawkes-Maske, die auch von den Vertretern des Anonymous-Kollektivs benutzt wird. Die Maske soll an den berühmtesten Attentäter der britischen Geschichte erinnern.  Fawkes gehört inzwischen zur Populärkultur -  nicht zuletzt durch die Comic-Reihe “V wie Vendetta”, in der ein anarchistischer Terrorist mit Guy-Fawkes-Maske gegen ein totalitäres Regime kämpft.

- Die historische Figur Guy Fawkes war Teil einer Verschwörung, die den britischen König Jakob I. und  seine Familie, außerdem das gesamte englische Parlament am Tag der Parlamentseröffnung, am 5. November 1605 in die Luft sprengen wollte. 

 - Sprechchöre und Pflastersteine sind im Internetzeitalter nicht mehr wirklich die Mittel der Wahl. Webseiten, Blogs, Vernetzung per Smartphone, Twitter - auch Aktivisten, Okkupisten und Werweißwasnochfüristen sind heute digital natives. Doch der Umgang mit den modernen Kommunikationsmitteln brachte der Occupy-Bewegung auch  den Vorwurf  ein, es handle sich um  so genannten Astroturfing. Astro Turf ist der Markenname eines Kunstrasen-Produktes. Astroturfing ist also die Steuerung von Werbekampagnen, die wie eine “Graswurzelbewegung” aussehen wollen.

- Und die Menschen, die protestieren? Die können dann mal Protestanten sein, sogar wenn sie katholisch sind.

REVOLUTIONÄR RICHTIG

Andreas Cyffka

https://twitter.com/#!/ponsdeutschblog


Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES, SCHEINWERFER


Kommentare


Seite auf
Feedback