Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

Buchvorstellung: Robert Tonks: It is not all English What Shines

24. Mai 2012

Come in and find out: Gern stellen wir ein Buch wie das von Robert Tonks vor. Es gibt doch so viele bierernste Diskurse über Sinn und Unsinn englischer Wörter im Deutschen und ganz besonders in der deutschen Werbung, die ja alles liebt, was Englisch ist, da sie alles lieben muss, was Produkte cool macht, die dann von Menschen gekauft werden sollen, die diese Produkte cool finden, weil sie so coole englische Namen haben.
 
Das kleine Buch von Herrn Tonks ist ein Must-have. Denn hier zeigt ein Muttersprachler des Englischen, wie man die englischen Werbetexte aus der Sicht eines native speakers ganz anders verstehen kann oder sogar müsste als es deren Schöpfer gemeint haben. Very funny, very British!  
 
Das gefiel sogar BILD.   

 Und jetzt komme ich nicht umhin, den herrlichsten Satz aus den Ämäzän-Kundenrezensionen zu diesem Buch zu zitieren:

“By the way, unserem Sächsisch fehlt für’s Outing eh nur noch die Angel.”

Andreas Cyffka 

MAYBE WILL NEVER BE A DEUTSCHBLOG

 

 


Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES, FREUT UNS, GELESEN, WISSENSWERTES


Kommentare

  • Webseite&hellip |  24.05.2012

    Webseite…

    PONS Deutschblog…

  • Reinhard Fondermann |  02.06.2012

    Obwohl die Werbewelt viele ihrer hier “aufgezeigten” Aphorismen sicher cool findet, – so vermitteln sie doch oft den Eindruck, als seien sie mit der heissen Nadel gestrickt! Die hier vermeintlich lockere Message entpuppt sich bei näherer Betrachtung als mit einem besonderem Tiefgang ausgestattet – bis zur Versenkung.
    Diese Büchlein macht enorm viel (feel) fun!
    And always think ahead before think about:
    Advertising does not protect against stupidity!

  • K.M.W. |  20.06.2012

    Dieses Buch passt hervorragend zum Deutschblog “weil richtig schreiben wichtig ist”. In diesem Buch wird allerdings nicht “oberlehrerhaft” auf die sprachlichen Fehler hingewiesen, denn der Autor zeigt auf eine sehr gelungene und humoristische Art viele misslungene Werbeplakate, die sich englischer Begriffe bedienen- jedoch für einen englischen Muttersprachler offensichtlich in diesem Zusammenhang eine ganz andere Bedeutung haben. Unterstützt wird die Erklärung der Wortbedeutung(en) durch liebevolle Zeichnungen. “It is not all English what shines” richtet sich an Leser, welche ein Interesse für die Feinheiten der englischen Sprache haben – und den erforderlichen Humor besitzen um diese zu begreifen!


Seite auf
Feedback