Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

ROFLCOPTER GTFO

02. Mai 2012

Deutsche Sprache und die Medien? Deutsche Sprache und die Politik? Man ist es ja schon gewohnt, dass aus diesen Kombinationen eher das Verärgerte und Besorgte erwächst als das Sprachlustvolle, eher das Aufgeregte als das Aufregende, eher das Abwinken als das Augenzwinkern. Die üblichen Verdächtigen: Sprachlich Diskriminierendes, Szenewörter, die nicht länger in ihrer Szene bleiben wollen, Anglizismen. Humorlose Sprachschützer und ihre natürlichen Gegner – noch humorlosere “Intellektuelle” – kampeln sich for you vor Ort um den Sinn und Unsinn zwischen service point und Klapprechner. Nun gut, alles noch besser als sprachliche Gleichgültigkeit. Was noch aufregt, ist noch nicht ganz tot.

Ein sprachliche Fehlleistung der etwas anderen Art lieferte dieser Tage die Piratenpartei. Diese, die Fehlleistung, schaffte es bis in die Presse.

Dr. Harry Martin hatte der Partei in einer Mail erklärt, warum er ihren Namen als unangemessen empfindet.

Die von der Piratenpartei erhaltene Antwort schnitt in Sachen Angemessenheit nicht viel besser ab: Sie lautete:

Roflcopter gtfo

Die Kombination besteht aus zwei bei Gamern, Chattern und Twitterern üblichen Akronymen: Rofl steht  für „Rolling on floor laughing“ („Ich wälz’ mich auf dem Boden vor Lachen“) und wird durch das affixartige “copter” intensiviert.  Gtfo steht für „get the fuck out” – Erklärung wohl überflüssig.

Die Piraten sagen, die Antwort sei ein Versehen gewesen: Ein interner Vermerk sei aus Unachtsamkeit als Antwort hinausgeschickt worden.

Ob nun Unachtsamkeit oder Fetzenliteratur: DasVideo klärt Síe auf!

 

DEUTSCH HDGDL


Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES, GELESEN


Kommentare

  • Shaina |  01.06.2012

    sagt:Ich finde das ganze ein Armutszeugnis f r Deutschland. Zumal es ja auch erst ein Video gab, in dem Herr Westerwelle probiert (!) hatte Englisch zu schrpeen. Dazu sag ich nur: Mei english is under all pig…


Seite auf
Feedback