Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

Was noch nicht im Wörterbuch steht – oder nicht unbedingt darin stehen wird

31. Mai 2012

 

wulffen: nicht unbedingt lügen, aber auch nicht die volle Wahrheit sagen
 
Hartz-4-TV:  Bezeichnung für bestimmte Fernsehsender und die typischerweise von diesen Sendern in der Zeit zwischen 8 und 17 Uhr ausgestrahlten Sendungen
  
Planking: das Verhalten, sich mit angelegten Armen irgendwo flach wie ein Brett (Engl.: plank) hinzulegen; die Relevanz eines Planking-Aktes gilt unter Planking-Anhängern als besonders hoch, wenn der Ort des Hinlegens möglichst spektakulär gewählt ist. Die Fotos einer Planking-Aktion werden gern ins Internet gestellt.
 
zugetackert: mit vielen Piercings 
 
too much: kritisch für alles, das zu übertrieben, zu teuer, zu schrill, eben too much ist

24/7: Bezeichnung dafür, dass jemand 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche, mithin: permanent verfügbar, erreichbar oder ansprechbar ist bzw. ein Laden oder Dienstleistungsbetrieb dauernd geöffnet hat.

Fahrstuhlmusik: leicht abwertende Bezeichnung für belanglos dahinplätschernde, seichte Musik

Dönermann: Dönerverkäufer

daddeln: Computerspiele spielen

A-Blogger: Mitglied der Blogger-Königsklasse; Blogger, dessen Blog sehr viel Traffic hat, also etwas, von dem ein C-Blogger nur träumen kann

asapst: schnellstmöglich; Kreuzung aus der englischen Abkürzung ASAP ( as soon as possible) und deutscher Superlativendung

Show-Cooking: das, was in einer TV-Koch-Show passiert

 Andreas Cyffka

 

BlogWithIntegrity.com

DEUTSCH: IMMER IM WERDEN

 


Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES, FUNDBÜRO


Kommentare


Seite auf
Feedback