Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

Serie: Die zehn wichtigsten Rechtschreibregeln in Bildern : Von der Regel geküsst

27. Juni 2012

In der Politik  ist es manchmal wie in der Grammatik :  Ein Fehler, den alle begehen, wird schließlich als Regel anerkannt.

(André Malraux)

Und wie in den Wörterbüchern, könnte man ergänzen *zwinker*
Dennoch kommt man um einige Rechtschreibregeln und ihre Beherrschung nicht herum …
Uns treibt  eine Idee um: Wir wollen widerlegen, dass Rechtschreibregeln eine trockene Angelegenheit sind. Da die Revolution ja immer schon von der Straße kam, gehen wir mit dem Deutschblog auf die Straße – wo die Bilder sind.
Unser heutiger erster Versuch:

Von den  10 wichtigsten Regeln eine, die immer noch viele verwirrt:

Wann schreibt man “ss” und wann schreibt man “ß”?Anders ausgedrückt: Ist das “ß” nicht abgeschafft worden?

Das “ss” steht nach kurz gesprochenen Vokalen (dort stand früher das “ß”): Kuss, Fluss, Schloss …

Das  ”ß” gibt es sehr wohl noch. Es steht  nur nach lang gesprochenen  Vokalen (Maß, Floß … )  oder Doppellauten wie “ei” , “ei” oder “au”:  genießen, heißen, draußen …

Ganz richtig gemacht haben es die Tübinger Sprayer im Bild oben: Küssen (kurzes “ü”) macht Spaß (langes “a”). 

Ist das nicht ein schöner Merkspruch?

 Andreas Cyffka


DEUTSCH: FROSCH GEKÜSST – PRINZ GEFUNDEN


Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES, REGEL-SCHNÄPPCHEN


Kommentare

  • Janina |  28.06.2012

    Mit dem ß hatte ich bisher zum Glück wenig Probleme. Ich finde es trotzdem erstaunlich, wie oft man anstatt einem ß ein ss in Wörtern findet. Das bringt mich dann ins Grübeln und ich schreibe es irgendwann auch falsch -.-

  • Deutschblogger |  28.06.2012

    Wahrscheinlich glauben viele Schreiber, dass das “ß” abgeschafft wurde! Wir wollten daran erinnern, dass es nicht so ist.


Seite auf
Feedback