Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

Talking Social

14. September 2012

Ja da ist es doch kein Wunder, dass wir so schöne neue Wörter brauchen bzw. alten Wörtern neuen Sinn unterlegen müssen, um unserem “Sozialverhalten” sprachlich noch gerecht werden zu können.
Am weitesten hat es diesbezüglich wohl die Facebook-Sprache gebracht.

 

Wir haben Freunde und eines Tages “sind wir mit jemandem jetzt” Freunde. Seltsamerweise tun wir unsere Arbeit immer im Perfekt:

Hans hat bei Müller-Schulze AG gearbeitet, auch wenn Hans immer noch dort beschäftigt ist. Wir teilen laufend Dinge und kommentieren das Geteilte. Wir äußern unser Wohlgefallen in der wohl ikonischsten Wohlgefallensbekundung ever: GEFÄLLT MIR. Diese magische Formel hat es bis in die Alltagssprache gebracht, die unsere Alltagskultur spiegelt. Manche ziehen sie sogar an.
Bisweilen werden wir im virtuellen Raum noch richtig physisch: Wir stupsen jemanden an. Wenn man oft genug stupst, wird ein Freund dann vielleicht zum engen Freund? Ausprobieren!

DEUTSCH: TEILE ES!

PONS DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG AUF FACEBOOK



Kommentare


Seite auf
Feedback