Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

Burn-out gibt es gar nicht; Burnout auch nicht

18. September 2012

 

Experten wollen nun erkannt haben, dass andere Experten sich geirrt haben: Den Burn-out gibt es gar nicht!

Nun, wir wissen nicht, wer recht hat. Gesichert aber ist, dass man Burn-out, aber auch Burnout schreiben darf – beides ist korrekt.

Eine große Erleichterung, oder?

PONS DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG AUF FACEBOOK

By: TwitterButtons.comBy TwitterButtons.com


Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES


Kommentare

  • Katja |  18.09.2012

    Da würde ich sagen, irren die Kollegen – und verfügen wohl nicht über die nötigen Methoden, um einen wirklichen Burnout (oder Burn-out?) diagnostizieren und unterscheiden zu können.

  • Günter Moos |  21.09.2012

    Auf Grund meiner Erfahrungen würde ich meiner Vorrednerin hier zustimmen. Und sollte sich eine solche “Krankheit” irgendwann nicht mehr als Burnout bezeichnen lassen, dann ist man halt “ausgelaucht” oder wie auch immer…

    Gruß,
    Günter

  • Irene |  30.09.2012

    Gut, dass ich mich für Burnout entschieden habe, sonst hätte ich nämlich “Burn-Out” geschrieben :-)

    (Manches Burnout ist einfach was anderes, nämlich eine körperliche Krankheit, die zu Müdigkeit und Erschöpfung führt. Schilddrüsenprobleme sind jedenfalls häufiger als Burnout.)

  • Psychotherapie München |  11.11.2012

    Neben den semantischen Überlegungen sollte allerdings auch Wert auf eine gute Diagnostik und v.a. Psychotherapie von Burnout (oder Burn-Out) gelegt werden. Oftmals wird es viel zu spät professionelle Hilfe in Anspruch genommen!


Seite auf
Feedback