Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

FACEBOOK-MÖRDER

04. September 2012

 

Es gibt Auftragsmörder, Brudermörder, Frauenmörder, Giftmörder, Kindesmörder, Lustmörder, Königsmörder, Massenmörder, Meuchelmörder, Raubmörder, Selbstmörder, Serienmörder, Sexualmörder, Triebmörder, Tyrannenmörder, Vatermörder, Völkermörder.

Rein sprachlich werden die Handelnden (“Mörder”) mit dem Objekt der Handlung (“Opfer”)  oder dem Beweggrund (“Auftrag”, “Sexualdelikt”)  verknüpft. Sehr typisch für die Mediensprache und hinsichtlich der Zahl der Belege (leider!) ansteigend: Der Facebook-Mörder.  Bisher scheint er nach Lage der Google-Belege  nur in der maskulinen Form zu existieren.

Für eine Aufnahme in Wörterbücher taugt das Wort sicher (noch) nicht. Eine Bedeutungsbeschreibung liegt natürlich nahe: Mörder, der sein Opfer über das soziale Netzwerk Facebook kennengelernt  oder mit ihm via Facebook Verbindung hatte.

Gefällt mir nicht. Gefällt mir gar nicht.

Rating for de.pons.eu/deutschblog

PONS.eu Forum Englisch

PONS DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG AUF FACEBOOK



Kommentare

  • Achim |  04.09.2012

    Ich finde, die Medien vereinfachen zu sehr. Solche Sprache geht an der Wahrheit meist vorbei.

  • Didi |  04.09.2012

    Gibt’s auch Google-Mörder? Das Morden wird digital.

  • Heidi S. |  04.09.2012

    Facebook-Mörder, das ist BILD-Stil – wie Griechen-Pleite


Seite auf
Feedback