Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

Ein Stück weit

19. Oktober 2012

 

 

“Mein Lieblingswort? Das kann ich dir nicht sagen. Ich habe so viele Lieblingswörter, da kann ich unmöglich eines davon herauspicken und als absolutes Lieblingswort herausstellen. Ich kann dir dagegen sagen, welches Wort ich überhaupt nicht mag, sozusagen mein persönliches Unwort.

“Stückweit”. Wenn ich “stückweit” höre, bekomme ich immer schlechte Laune. Sofort. Auf der Stelle.”

(Robag Wruhme: DJ und Produzent)

 

Das teilen wir ein Stück weit.

 

 

eine grafik

WE SHARE – SELIGER DENN NEHMEN

a.cyffka@pons.de

Andreas Cyffka | 

DEUTSCH: EIN STÜCK WEIT WEIT



Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES


Kommentare


Seite auf
Feedback