Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

Bomben aus Schweden?

18. Oktober 2012

 

Wie entstand der Name “Schwedenbomben”?

Mohrenköpfe heißen in Österreich “Schwedenbomben” Wie kam es zu diesem Namen? Wikipedia merkt an, dass es sich dabei um  eine Marke der Walter Niemetz Süßwarenfabrik handelt. In einem Forum fand ich folgende interessante Geschichte, die ein Herr auf seine entsprechende Frage von der Firma Niemetz als Antwort erhalten hatte:
Auf Wiki ist da nichts zu finden…

“Hinter dem Namen „Schwedenbombe“ steckt eine kleine Geschichte.

Der Erfinder dieser süßen Köstlichkeit, Herr Walter Niemetz, arbeitete als junger Mann längere Zeit in Frankreich. Dort fand er viele Freunde aus verschiedenen Ländern, ein ganz besonders guter Freund war Schwede.

Als Herr Niemetz in Wien zurück war, kam ihn dieser Freund eines Tages besuchen. Die beiden Herren plauderten nächtelang über alle möglichen Dinge. Dabei kamen sie auf die Idee, eine lockere, leichte Süßigkeit aus Eischnee und Schokolade zu kreieren. Der schwedische Freund reiste wieder ab und Herr Niemetz machte sich an die Arbeit. Er verwirklichte die Idee, die er mit seinem Freund hatte und nannte das Ergebnis im Andenken an seinen Freund „Schwedenbombe“.

LUST AUF EIN STÜCK DEUTSCH?


eine grafik
WE SHARE – SELIGER DENN NEHMEN
a.cyffka@pons.de





Kommentare


Seite auf
Feedback