Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

Verschwundene Wörter – wurden sie gemeuchelt?

16. November 2012

 

Bei manchen Wörtern muss man fast ein wenig schmunzeln, wenn man ihnen heute begegnet.

Ein solches Wort ist sicherlich meucheln. Begegnen wird einem das Wort wohl nicht mehr allzu oft; wenn, dann als Erstglied des Kompositums Meuchelmörder. Das Meuchlerische an einem Meuchelmörder ist, dass er verschlagen, hinterhältig und aus dem Verborgenen heraus mordet.

Das Wort meucheln geht zurück auf  mittelhochdeutsch mūchen, was “heimlich handeln” bedeutet. In der noch älteren Sprachstufe  des Althochdeutschen heißt sein Vorläufer mūhhōn, was bedeutete: ”(sich) verbergen, wegelagern”

Ein Blick in das Deutsche Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm zeigt, dass offensichtlic ganz schön viele Wörter mit “meuchel-” im Laufe der Sprachentwicklung verschwunden sind.

 



eine grafik
WE SHARE – SELIGER DENN NEHMEN
a.cyffka@pons.de
Share on Tumblr


Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES, WISSENSWERTES


Kommentare


Seite auf
Feedback