Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

Suche nach dem Wort des Jahres

10. Dezember 2012

Das Wort des Jahres wurde in Deutschland erstmals 1971 und regelmäßig seit 1977 von der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden als sprachlicher Jahresrückblick herausgegeben und seit 1978 in der Zeitschrift Der Sprachdienst publiziert.

Nun hängt ja alles irgendwie zusammen: Hell und dunkel, Licht und Schatten, das Leichte und das Schwere. Seit 1991 wird deshalb zudem jährlich ein Unwort gewählt; in unregelmäßigen Abständen auch ein Satz des Jahres. Seit 2008 gibt es schließlich eine Wahl zum Jugendwort des Jahres.
Zwischen 1977 und 1999 war das deutsche Wort des Jahres  das deutschsprachige Wort des Jahres; da aber immer häufiger Wörter gewählt wurden, die einen reinen Deutschlandbezug hatten, begannen die anderen Länder des deutschsprachigen Raumes, ihre eigenen Wörter des Jahres zu wählen. In Österreich geschieht dies seit 1999, in Liechtenstein seit 2002 und in der Schweiz seit 2003.
1999 wurden die für das 20. Jahrhundert als besonders bezeichnend angesehenen 100 Wörter des Jahrhunderts in verschiedenen Medien vorgestellt. (Quelle: Wikipedia)

Wie berichtet, sind die Österreicher und Schweizer beim Wort des Jahres ein wenig schneller. Für das Jahr 2012 haben sie schon entschieden. Das Rätsel um das Wort des Jahres 2012 löst sich für uns erst Anfang 2013.

eine grafik
WE SHARE – SELIGER DENN NEHMEN
a.cyffka@pons.de


DEUTSCH: LAUTER WÖRTER DES JAHRES


Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES


Kommentare


Seite auf
Feedback