Wie lautet die italienische Übersetzung eines Wortes oder einer Phrase? Ist meine Übersetzung korrekt? Bitte möglichst viel Kontext angeben...

Wir haben uns entschlossen, die Foren nicht weiterzubetreiben, weil der redaktionelle und technische Aufwand leider in keinem Verhältnis zu den Nutzerzahlen steht. Mehr...

6 Beiträge • Seite 1 von 1
 
31.03.2010 10:11:40

Gedicht

 
von peperoncino
Hallo :) Ich habe eine Bitte an euch. Ich bräuchte eure ehrliche Meinung zu einem Gedicht, das ich geschrieben habe. Mein Prof hat gemeint, wir sollten nicht immer nur Aufsätze schreiben, sondern uns auch mal mit der Poesie auseinandersetzen. Eigentlich gefällt mir seine Idee, aber ich bin halt ziemlich unsicher, was mein Gedicht betrifft...

Hier folgt mein 'Meisterwerk' :lol:

Si sbriciola il tempo
soavemente
dietro le quinte del passato
Grinta sbiadita
Vita remota

Hai sognato
 
31.03.2010 12:20:16

Re: Gedicht

 
von Sirio
 
 
 
 
 
 
Beiträge: 1109
Registriert: 16.03.2010 10:12:06
Ohne mir da eine allzugrosse Kompetenz anmassen zu wollen, kann ich dir gerne meinen Eindruck wiedergeben.
Deine Verse finde ich, sowohl vom Ausdruck her als auch was die sprachliche Rhythmik anbelangt, grundsätzlich hervorragend. Was du mit dem Gedicht sagen willst, kommt sehr gut herüber. Ja, dein Werk gefällt mir sehr gut und wäre schon fast zum Veröffentlichen, würde ich sagen.
Falls man denn das italienische "Haar im Ei" suchen will, so sind es zwei Begriffe, die mich nicht so recht überzeugen wollen.
Da ist einmal dieses 'soavemente'. 'Il tempo passa (sinngemäss) soavemente' heisst, dass die Zeit lieblich dahinfliesst, was nach meinem Empfinden nicht das wiedergibt, was eigentlich gemeint ist. Selbst bei den Sinonymen 'dolcemente' oder 'placidamente' würde ich die Nase rümpfen. Am ehesten würde mir hier noch 'impercettibilmente' gefallen.
Der zweite Begriff ist 'grinta'. Was du damit sagen willst, verstehe ich zwar sehr gut. Jedoch diese Paarung 'tempo - grinta' finde ich selbst in einem Gedicht etwas weit her geholt (wobei mir auch 'sbiadire' nicht recht zum Substantiv passen will). Nicht dass ich viel Besseres vorzuschlagen hätte allerdings. Vielleicht 'ricordi sbiaditi' oder 'profili sbiaditi' - etwas prosaischer zwar, und die Methapher geht zumindest bei 'ricordi' etwas verloren. Vielleicht fällt dir etwas Besseres ein.

Ob die grossen Anfangsbuchstaben richtig gesetzt sind, kann ich bei einem Gedicht schlecht beurteilen (vermutlich bist du dazu besser in der Lage).

Sag mal: du bewegst dich da schon fast in der Stratosphäre der italienischen Sprache. Studierst du in Italien lettere?
 
31.03.2010 14:45:08

Re: Gedicht

 
von peperoncino
Ciao Sirio! Ich freu mich sehr, dass dir mein Gedicht gefällt! Also, ich studiere nicht in Italien, habe aber ein tolles Erasmusjahr in Rom (leider schon) hinter mir. Und ich bin voll begeistert von der italienischen Sprache. Deswegen freu ich mich auch drüber, dass dieser Professor uns neben den 'normalen' Textproduktionen auch solche spannenderen Aufgaben gibt :)
Witzigerweise habe ich feststellen müssen, dass ich in der Fremdsprache viel kreativer bin. Ich habe mich auch schon mal an deutschen Gedichten versucht, aber die klangen meiner Meinung nach zu schwülstig..halt künstlich.
Vermutlich liegt das bloß daran, dass ich im Italienischen nicht dasselbe Sprachgespür habe wie im Deutschen. Deswegen klingts für mein Ohr immer besser :lol: Und wie du siehst, hab ich deswegen auch Wörter verwendet, die eigentlich nicht so passen (eben weil ich das Empfinden für passend-unpassend nicht so habe)

Auf jeden Fall danke ich dir ganz herzlich für deine Antwort!!! Ich werd mir das Gedicht noch einmal vorknöpfen..vielleicht kann ich noch daran herumfeilen :) Wenn ja, dann werde ichs dir gerne noch einmal präsentieren
 
31.03.2010 15:24:09

Re: Gedicht

 
von peperoncino
..mir ist noch etwas eingefallen. Und zwar hat der Prof uns auch aufgetragen, ganz kurz (möglichst in einem Satz) zu beschreiben, was 'nostalgia' für uns persönlich bedeutet.
Findest du meine Antwort ok?
"Nostalgia per me significa ubriacarsi a sorsate di ricordi" ;)
 
31.03.2010 15:57:13

Re: Gedicht

 
von Sirio
 
 
 
 
 
 
Beiträge: 1109
Registriert: 16.03.2010 10:12:06
Ja, peperoncino - über das Niveau, das du in der italienischen Sprache erlangt hast, kann man nur staunen. Ich kriege fast feuchte Augen, wenn ich solches bei ursprünglich fremdsprachigen Personen feststelle. Wie soll man da noch wagen, Kritik zu üben? Jedem anderen würde ich sagen, der Satz sei perfekt, und andere würden dir dies sicher ebenfalls sagen. Aber eben: die Haare in den verschiedenen Lebensmitteln... ;)

Per me nostalgia significa ubriacarsi a sorsi di ricordi - so würde ich das schreiben. Deine Satzstellung ist nicht etwa falsch. Mir gefällt der Satz besser, wenn zuerst du erwähnt bist und erst dann die Sehnsucht bzw. das Heimweh. 'Sorsate' sind grosse, gierige Schlucke, was meiner Meinung nach hier weniger passt. Ich würde sogar so weit gehen und 'piccoli sorsi' schreiben. Um die nicht sehr glückliche Wortgruppierung [sorsi di ricordi] zu vermeiden (gemeint ist ja [ubriacarsi a sorsi], was ich sehr schön finde), könnte man auch sagen 'ubriacarsi sorseggiando ricordi'.

Ciao!
 
01.04.2010 08:55:41

Re: Gedicht

 
von peperoncino
Vielen, vielen Dank für deine sehr nützlichen Tipps!! Da hab ich wieder etwas dazu gelernt...man lernt ja echt nie aus. Und wenn man dann noch von einem Muttersprachler lernen kann, ist es natürlich umso besser!!!! Du hast mir sehr geholfen. Ich freu mich echt total, dass meine ersten poetischen Schritt kein Reinfall waren :P
 
 

6 Beiträge • Seite 1 von 1
 

Seite auf Deutsch | Ελληνικά | English | Español | Français | Italiano | Polski | Português | Русский | Slovenščina | Türkçe | 中文
Feedback