Unternehmen

Unter der Marke PONS erscheinen Wörterbücher und Sprachlernmaterialien für Schüler und Erwachsene. Der PONS-Verlag mit Sitz in Stuttgart hat 50 Mitarbeiter aus 10 Nationen und Autoren in der ganzen Welt.

PONS Geschichte - von 1978 bis heute

1948 erschien in Stuttgart das erste Englisch-Wörterbuch unter der Marke Klett, 1960 folgte das erste Französisch-Wörterbuch. Die Marke PONS wurde 1978 gegründet, die Idee für den Namen kam von Verleger Michael Klett. Im gleichen Jahr erschienen die ersten Wörterbücher für Englisch und Französisch unter der Marke PONS. Seitdem erkennt man die PONS-Titel an dem blau gepunkteten Logo auf grünem Grund. Seit 1980 erscheinen neben Wörterbüchern auch Sprachkurse, Grammatiken und weitere Materialien zum Sprachenlernen unter der Marke PONS. 2008 feierte PONS sein 30-jähriges Jubiläum.

PONS - der klassische Verlag

PONS hat Wörterbücher, Sprachkurse, Grammatiken, und Lernhilfen für Schüler im Programm - für verschiedene Sprachniveaus von Anfängern bis hin zu professionellen Nutzern - in über 30 Sprachen von Arabisch bis Ungarisch. Weitere Infos zu unseren Produkten und den PONS Online-Shop finden Sie unter www.pons.de.

PONS - der Sprachenanbieter im Internet

2001 stellte PONS sein erstes zweisprachiges Online-Wörterbuch ins Netz – damals mit nur fünf Sprachkombinationen Deutsch-Englisch, - Italienisch, - Französisch, - Spanisch und - Polnisch – mit jeweils 120.000 Stichwörtern und Wendungen. Einige Jahre später wurde das Angebot in PONS.eu umbenannt und weiter ausgebaut.

Das Online-Wörterbuch www.pons.eu

Seit 15. Oktober 2008 steht das neue, kostenlose und werbefinanzierte Online-Wörterbuch www.pons.eu im Netz. Die Nutzer können hier rund 12 Millionen Wörter und Wendungen in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Chinesisch, Russisch, Slowenisch, Türkisch, Portugiesisch, Griechisch und Latein nachschlagen. Neben den mehr als 30 zweisprachigen Online-Wörterbüchern verfügt PONS auch über „PONS - Die Deutsche Rechtschreibung“ und eine Besonderheit im Online-Wörterbuchsektor „Deutsch als Fremdsprache“.

Wichtig für Nutzer von PONS ist auch die Möglichkeit sich Wörter und Wendungen vorlesen zu lassen. Die Sprachausgabe befindet sich als Lautsprechersymbol hinter jedem Eintrag, sowohl in der Ausgangs- als auch in der Zielsprache.

Das Bildwörterbuch stellt Begriffe in einem Kontext dar. Speziell für Sprachenlerner eine interessante Lösung, Begriffe in ihrem thematischen Umfeld zu sehen.

Über die Feedback-Funktion kann jeder, der im Online-Wörterbuch nachschlägt, direkt Kontakt zur PONS Wörterbuch-Redaktion aufnehmen.

An www.pons.eu kann jeder mitschreiben: Im Open Dictionary, kurz OpenDict, kann jeder PONS-Nutzer fehlende Begriffe eintragen und an die PONS-Redaktion senden. Die Redaktion prüft dann die Eingaben - so kann der Nutzer seinen eigenen PONS-Eintrag in unseren offiziellen Daten finden.

Alle Angebote im Internet auf www.pons.eu sind für den Nutzer kostenfrei.


Seite auf Deutsch | Ελληνικά | English | Español | Français | Italiano | Polski | Português | Русский | Slovenščina | Türkçe | Unknown
Feedback