Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

Pack die Badehose ein

21. Juli 2010

Früher gab es Badehosen und Badeanzüge. Heutzutage sind der Schwimmbekleidung in punkto Form, Farbe und Material fast keine Grenzen mehr gesetzt. Hochleistungsschwimmer tragen Ganzkörperschwimmanzüge, deren Oberfläche der Haut eines Haifisches gleicht.

Modebewusste Damen tragen Bikinis. Doch es gibt noch weitaus mehr Möglichkeiten, seinen Körper am Strand zu verhüllen. Da wäre zum Beispiel der Monokini, bei dem die beiden Teile des Bikinis am Bauch und manchmal auch am Rücken durch Stoff oder Ketten miteinander verbunden sind. Der Tankini ähnelt dem Bikini, das Oberteil bedeckt jedoch den Bauch und sieht aus wie ein Tank Top, daher auch der Name. Am Strand wird gerne zusätzlich zum Bikini ein Baderock, ein Pareo oder eine Strandbluse getragen.

Wem das zuviel Auswahl ist, kann gerne an den FKK-Strand.

Iris Leibold


Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES


Kommentare


Seite auf