Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

Audio, Video, Disco

19. März 2012

  

Warum, fragte uns neulich ein Benutzer, enthält PONS Die deutsche Rechtschreibung, eigentlich so viele lateinische Ausdrücke? Ist es unsere Begeisterung für die schöne Sprache Latein? Oder die  Tatsache, dass Lernforscher wie Elsbeth Stern herausgefunden haben: “Gymnasiasten, die vier Jahre Latein gelernt haben, konnten komplexere deutsche Sätze bilden als solche ohne Lateinstunden. Die Lateinschüler waren zudem besser darin, Fehler in deutschen Sätzen zu finden. Sie sind also wirklich dafür sensibilisiert, sich Wörter ganz genau anzusehen.” 

Aber auch, wenn man das nicht glaubt: Latein hat als Wissenschafts- und Bildungssprache sowie als Sprache der Kirche die europäischen Nationalsprachen über Jahrhunderte beeinflusst. Wikipedia weiß: “Ein besonderes Ergebnis dieses Einflusses sind lateinische Redewendungen, Floskeln und Phrasen, oft ihrerseits aus dem Griechischen übersetzt, die in Fachsprachen als unübersetzte Versatzstücke weiter gebraucht werden. In geringerem (z. B. a priori ) oder auch hohem Maße (z. B. et cetera) haben viele dieser Wendungen Eingang in das allgemeine Kommunikationsrepertoire gefunden, bisweilen auch als Verballhornungen (ad nauseam). Dazu kommen geläufige Zitate aus Schullektüren (Gallia est omnis divisa in partes tres) und dem gottesdienstlichen Ritus (Gloria in excelsis Deo), die oft als eine Art Erkennungssignal für Mitglieder einer bestimmten Bildungsschicht fungieren. ” Genau. Und für den Fall, dass Sie ad usum delphini, ergo bibamus, ceterum censeo und “katilinarische Existenz” nicht nur aktiv  verwenden, sondern auch korrekt schreiben wollen oder müssen: In PONS Die deutsche Rechtschreibung finden Sie das Gesuchte.  Dann können Sie über das Beispiel einer altehrwürdigen Schule in England nur erhaben lächeln:  Dort sah man sich  veranlasst, das  Schulmotto zu ändern. Es lautete: “Ich höre, ich sehe, ich lerne” eigentlich unverfänglich. Das Dumme war nur, dass es auf Latein über dem Schulportal eingemeißelt war, und da hieß es: “Audio, video, disco”.  

Und schließlich sind Deutsch und Latein nicht nur sprachlich in vielfältigster Weise verknüpft. Sie sind ja auch Nachbarn auf dem PONS.eu-Sprachenportal. Schauen Sie doch mal ins Onlinewörterbuch Latein. Dort gibt es jetzt auch eine Sprachrichtung Deutsch-Latein. Für Super-Lateinwissen in BEIDEN Richtungen! 

 

Denk dir dein Deutsch

 

Andreas Cyffka


Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES, WICHTIGES


Kommentare

  • S. Fichte |  20.03.2012

    Ein tolles Motto! Das hört sich ja an, wie die Freizeitbeschäftigung der Schüler


Seite auf