Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

Montagsblues

07. Mai 2012

Der Montag ist nicht  immer der beliebteste Tag der Woche.

Acht von zehn Deutschen halten  den Montag für den schlimmsten Tag der Woche.  Das Meinungsforschungsinstitut ICM Research bescheinigt dem ersten Tag der Woche eine Ausnahmerolle – an keinem anderen Tag arbeite man unproduktiver. Wissenschaftler schreiben diese Situation einem  Mini-Jetlag zu, das auf  Rhythmusunterschiede zwischen Wochenende und Arbeitswoche zurückzuführen ist.  Sogar Rechtschreibfehler sollen sich in montags versandten E-Mails signifikant häufen.

Zumindest vor einigen montagspezifischen Stolpersteinen können wir Sie schützen:  Heißt es: am Montag, dem 07. Mai 2012 oder am Montag, den 07. Mai 2012?

Wenn das Datum nach dem Wochentag genannt wird, steht es  im gleichen Fall wie der Wochentag:

 Heute ist Montag, der 07. Mai 2012.

Das Treffen  ist für den Montag, den 07. Mai (,) geplant.

Stuttgart, Montag, den 07. Januar

am Abend des Montags, des 07. Mais

 Im Dativ (nach am) wird die Datumsangabe aber oft auch im Akkusativ verwendet:

 Das Treffen findet am Montag, dem 07. Mai(,) statt. oder

Das Treffen findet am Montag, den 07. Mai(,) statt.

Bisweilen wird die Variante mit ”den”  als stilistisch schlecht angesehen. Wenn man also ganz sicher sein will, dass niemand etwas auszusetzen hat, verwendet man am besten “am Montag, dem …”

Man schreibt: Montagabend, eines Montagabends, Montagmorgen, aber: montagmorgens; Montagfrüh: der Unfall ereignete sich Montagfrüh; Montagmittag, aber: montagmittags; Montagnacht, aber: montagnachts.

Machen (und schreiben) Sie’s gut – eine schöne Woche!

DEUTSCH FÜR EINE SCHÖNE WOCHE

Andreas Cyffka


Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES


Kommentare


Seite auf