Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

WORT DES TAGES: Chronobiologie

27. August 2012

 

Seien Sie gegrüßt zu einer neuen Woche, liebe Leser.  Haben Sie Ihren Urlaub noch vor sich? Schön! Oder blicken Sie bereits auf heiße Sommerferien zurück? Wie auch immer – die Arbeitenden bemerken es vielleicht ein wenig früher als die Urlauber:  Es wird spätsommerlich. Morgens ist es wieder länger dunkel – und abends früher.

Tageslicht und seine Dauer beeinflusst Menschen und Tiere in vielerlei Weise.  Ob wir morgens gut aus dem Bett kommen, ob wir uns wach und fit fühlen… Licht im Wechsel der Tageszeit übt offenbar  auch als ästhetisches Phänomen  starke Wirkungen aus: Wie oft haben Maler und Fotografen Sonnenauf – und Untergänge verewigt?

Tatsächlich hat Tageslicht und seine Dauer aber auch konkrete Bedeutung für das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen.  Daher beschäftigt sich ein Teilgebiet der Biologie mit der zeitlichen Struktur physiologischer Vorgänge, den Rhythmen, die belebte Organismen bestimmen. Dieses Gebiet wird mit dem griechischen Wort für Zeit “chronos” als Chronobiologie bezeichnet: Unser heutiges Wort des Tages.

Andreas Cyffka


FRIENDS OF DEUTSCHBLOG

 


Andreas Cyffka | Kategorie: WORT DES TAGES


Kommentare


Seite auf