Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

SCHLECKER-FRAUEN: Auf dem Weg zum Unwort?

08. Januar 2013

 

Der im Zusammenhang mit der Insolvenz der Drogeriemarktkette Schlecker  geprägte Begriff sei mit 163 Nennungen das am häufigsten der Gesellschaft für deutsche Sprache vorgeschlagene  Unwort,  sagte Jury-Sprecherin Nina Janich am Montag.  Die  Professorin betonte aber, dass die Anzahl der Einsendungen für die Wahl nicht ausschlaggebend sei.

Weitere Unwortkandidaten:  ”Anschlussverwendung” (125), “moderne Tierhaltung” (102) und “Ehrensold” (88). Die Jury hat bis zum Ablauf der Frist insgesamt 2.232 Einsendungen mit 1.019 unterschiedlichen Begriffen aus ganz Deutschland erhalten. Das Unwort des Jahres 2012 wird  am 15. Januar in Darmstadt bekannt gegeben. Das Unwort des Jahres 2011 war “Döner-Morde”.

 


 


Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES, GELESEN, WISSENSWERTES


Kommentare


Seite auf