Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

SCHON GEWUSST? Der Umlaut, der umhaut …

08. März 2013

 

Kennen Sie den  Heavy-Metal-Umlaut? Das englische Wort dafür lautet ” röck döts”. So nennt man im Namen  von (Metal-)Bands bewusst eingesetzte Umlaute und andere diakritische Zeichen. Ihr Sinn ist es ,  dem Bandnamen ein fremdartiges Erscheinungsbild zu geben.

Die Aussprache des Namens wird durch den  Umlaut aber nicht tangiert.

Angeblich wurde der willkürliche Umlaut in die Rockmusik 1970 durch die Band Blue Öyster Cult eingeführt.

Das  vielleicht berühmteste Beispiel ist “Motörhead”.

Nicht unwichtig ist Wikipedieas Anmerkung:

“Sprachen wie Deutsch, Schwedisch, Ungarisch oder Türkisch, die sich der Diakritika bedienen, beschreiben damit klar definierte Laute. Im Gegensatz zur angloamerikanischen Sichtweise dieser Zeichen möchten sie ihrem Wortschatz also keinesfalls einen emphatischen oder bösen Charakter verleihen. Im Deutschen werden Umlaute häufig im Diminutiv (Verniedlichung) verwendet (z.B. Blume → Blümchen), drücken also das Gegenteil des Emphatischen oder Bösen aus.”

 
By Andreas Cyffka



Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES, SCHON GEWUSST?


Kommentare


Seite auf