Deutschblog

Weil richtig schreiben wichtig ist

150. Todestag von Jacob Grimm

20. September 2013

 

Der heutige  20. September ist der 150. Todestag von Jacob Grimm.

Jacob Ludwig Karl Grimm wurde am 4. Januar 1785 in Hanau geboren; er starb am 20. September 1863 in Berlin.  Jacob Grimm war Sprach- und Literaturwissenschaftler sowie Jurist und gilt als Begründer der deutschen Philologie und Altertumswissenschaft.

Sein Leben und seine Arbeit  sind sehr eng mit dem seines ein Jahr jüngeren Bruders Wilhelm verbunden, weshalb oft von den Brüdern Grimm gesprochen wird.

Als Mitverfasser des Protestes der „Göttinger Sieben“ wurde Grimm 1837 durch den König von Hannover seines Amtes enthoben und des Landes verwiesen. 1841 folgte er dem Ruf des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. nach Berlin und wurde Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften. 

Bis zu seinem Tod lehrte Jacob Grimm über 20 Jahre lang an der Friedrich-Wilhelms Universität zu Berlin und arbeitete dort zusammen mit seinem Bruder an ihrem Deutschen Wörterbuch, welches den gesamten neuhochdeutschen Sprachschatz, soweit er in den Werken von Luther bis Goethe enthalten ist, beschreiben sollte.

Einen sehr interessanten Artikel zu Jacob Grimm finden Sie hier.


Andreas Cyffka | Kategorie: ALLGEMEINES


Kommentare


Seite auf