Der Suchbegriff

  • Umlaute und andere diakritische Zeichen wie ä, ö, ü, é, á, ú, ã, õ, ą, ę, ć, ç, ł, ñ, ń, ś, ź, ż können Sie wie folgt eingeben: a, o, u, e, a, u, c, l, n, s, z. Falls das Online-Wörterbuch keine direkte Entsprechung für ein eingegebenes Wort findet, erscheint ein orthographisch ähnliches Wort. So wird Müsli auch über musli gefunden, bei der Eingabe von cafe erhalten Sie in z.B. unserem englischen Wörterbuch sowohl den Eintrag für café (für Englisch-Deutsch) als auch den für Café.
  • Wir bieten Ihnen aber auch eine virtuelle Tastatur an, die alle Sonderzeichen in der gesuchten Sprache enthält. Über einen Klick auf das Tastatur-Symbol im Suchfenster und dann auf die entsprechende Flagge lässt sich so ein Zeichen, das es auf der eigenen Tastatur nicht gibt, schnell in den Suchbegriff einfügen. Besonders nützlich: die Töne der chinesischen Pinyin-Umschrift finden Sie, indem Sie auf die Taste „AltGr“ klicken, nachdem Sie in einer Sprachkombination mit Chinesisch auf die Pinyin-Flagge geklickt haben. Falls Sie ein Sonderzeichen über die „Alt“-Tasten auf Ihrer eigenen Tastatur eingeben wollen, finden Sie hier eine Übersicht über alle gängigen Sonderzeichen.
  • Es besteht die Möglichkeit, nach typischen Wortverbindungen (z. B. parking facility, to tackle a problem, Krabben pulen), ganzen Redewendungen (z. B. herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, how about a cup of tea?) und idiomatischen Wendungen (z. B. Pudding in den Beinen haben, to look like something the cat brought in) direkt zu suchen.
  • Bei der Suche nach Wörtern in der alten deutschen Rechtschreibung erscheint ein Hinweis auf die neue Schreibung.
  • Bei der Eingabe eines flektierten Stichworts erscheint das Stichwort in der unflektierten Form.
  • Wörter, die mehreren Wort- oder Verbklassen angehören, z.B. teilen als transitives Verb (etwas teilen) und als reflexives Verb, (sich teilen), werden wie im gedruckten Wörterbuch unter zwei (oder mehreren) römischen Ziffern dargestellt.
  • Wörter, die mehrere Bedeutungen haben (z.B. Titel), werden wie im gedruckten Wörterbuch unter zwei (oder mehreren) arabischen Ziffern dargestellt.
  • Wird ein Wort in beiden Sprachen gleich geschrieben und Sie verwenden die Default-Suche (, die in beiden Sprachrichtungen sucht), erscheint das Ergebnis in beiden Sprachen, z. B bank (Suchergebnis in Englisch-Deutsch) und Bank (Suchergebnis in Deutsch-Englisch). Über die Sprungmarke (Springe zu …) können Sie zwischen den beiden Ergebnisblöcken hin- und herwechseln.

Zurück

Zuletzt aktualisiert am 11.08.2016.


Seite auf