Nutzungsbedingungen für digitale Produkte, Online-Dienste und Apps

Stand: 01.01.2020


PONS GmbH,
Stöckachstraße 11, 70190 Stuttgart,
Telefon: 0711-89462111
E-Mail: kundenservice@pons.de


A. Allgemeines

1. Geltung dieser Nutzungsbedingungen
Die nachfolgenden Nutzungsbedingungen für digitale Produkte und Online-Dienste („Nutzungsbedingungen“) gelten - ergänzend neben den Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) - für die entgeltliche und unentgeltliche Nutzung der digitalen Online- und Offline Produkte sowie Online Dienste der Marken PONS, Langenscheidt und Klett unter dem Dach der PONS GmbH (im Folgenden auch „PONS“ / „Anbieter“ / „wir“ / „uns“ genannt) durch den Kunden (im Folgenden auch „Nutzer“ genannt). Sämtliche digitale Online- und Offline-Produkte und Online-Dienste im Folgenden zusammen auch „Services“ genannt. Unsere Services bestehen insbesondere aus folgenden Angeboten: Lernportale mit Online-Übungen und -Tests, Sprachlernanwendungen, Sprachspiele und sonstige Lernhilfen, Vokabeltrainer, Onlinewörterbücher, maschinelle Textübersetzung, Downloads (z.B. Arbeitsblätter), Software, Applikationen (Apps), Audios und Videos.

Widersprechen sich Regelungen dieser Nutzungsbedingungen und der AGB, so haben die Regelungen dieser Nutzungsbedingungen Vorrang.

2. Zustimmung zu den Nutzungsbestimmungen
Die Nutzungsbedingungen werden (1) bei auf Datenträgern vertriebenen Produkten durch die Installation des digitalen Produkts, (2) beim Downloadkauf oder der Bestellung eines Online-Dienstes - abhängig von der Ausgestaltung des jeweiligen Produkts - durch den Bestellvorgang, durch den Zugriff auf das Produkt oder durch die Bestätigung des eingeblendeten Lizenzvertrages beim Start eines digitalen Produktes selber oder (3) bei Apps durch die Installation der App akzeptiert. Sollten Sie den nachfolgenden Bestimmungen nicht zustimmen, so sehen Sie bitte von einer Installation, elektronischen Bestellung, den Zugriff auf das Produkt oder von einer Bestätigung des Lizenzvertrages beim Start des Produktes ab. Sie sind in diesem Fall zu der Nutzung des Produktes nicht berechtigt.

3. Änderungen dieser Nutzungsbedingungen

3.1 PONS behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Besteht zwischen dem Verlag und dem Kunden ein dauerhaftes Vertragsverhältnis, so gelten die nachfolgenden Regelungen.

3.2 PONS wird in dem Fall dem Kunden die geänderten Nutzungsbedingungen unter drucktechnischer Hervorhebung der Änderungen postalisch oder per E-Mail zusenden oder die Nutzungsbedingungen auf den digitalen Produkten entsprechend aktualisieren. Die Änderungen der Nutzungsbedingungen gelten als vom Kunden genehmigt, wenn der Kunde den Änderungen nicht innerhalb eines Monats nach Erhalt der Änderungsmitteilung schriftlich oder per E-Mail widerspricht oder die Nutzung der digitalen Angebote fortsetzt. Das Schweigen des Kunden zu den geänderten Nutzungsbedingungen steht somit einer ausdrücklichen Zustimmung des Kunden zu den Änderungen gleich. Die PONS GmbH wird in der Änderungsmitteilung auf die Bedeutung der Monatsfrist hinweisen.

3.3 Ein Widerspruch des Kunden gegen die Änderungen der Nutzungsbedingungen ist zu richten an:

• per Brief: PONS GmbH, Stöckachstraße 11, D-70190 Stuttgart oder
• per E-Mail: kundenservice@pons.de

3.4 Übt der Kunde das Widerspruchsrecht aus, so gelten die Änderungen der Nutzungsbedingungen als abgelehnt und das Vertragsverhältnis wird unter Zugrundelegung der ursprünglichen Nutzungsbedingungen fortgesetzt. PONS ist berechtigt, das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund zu kündigen.

4. Widerrrufsrecht
Bitte beachten Sie den Ausschluss des Widerrufs nach Entfernen der Versiegelung eines Datenträgers (Ziff. 4.4.2 der AGB) und das vorzeitige Erlöschen des Widerrufsrechts bei unkörperlichen digitalen Produkten und Online-Diensten (Ziff. 4.3 der AGB).


B. Allgemeine Nutzungsbedingungen für digitale Services

1. Gegenstand des Vertrages
PONS überlässt dem Nutzer seine Services nach Maßgabe dieses Vertrages zur Nutzung.

2. Nutzerkreis
2.1 Die Webseite und die darüber angebotenen unentgeltlichen Dienste von PONS stehen jedermann zur Verfügung. Die Nutzung des Online-Shops, steht ausschließlich Nutzern zur Verfügung, die das 18. Lebensjahr vollendet haben; eine Ausnahme besteht für Nutzer, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, und den Online-Shop mit Einverständnis ihrer Erziehungsberechtigten nutzen.
2.2 Soweit die Nutzer auf der Webseite die Möglichkeit haben, sich für bestimmte Dienste zu registrieren, müssen sie sich einmalig über die Eingabe der über eine Eingabemaske abgefragten Daten (z.B. Benutzername, E-Mail Adresse) registrieren. Im Rahmen des Registrierungsprozesses ist der Nutzer verpflichtet, die Registrierungsmaske – soweit als Pflichtfeld gekennzeichnet - vollständig und korrekt auszufüllen. Bei Änderungen sind die Daten zu aktualisieren. Der Nutzer haftet für Schäden, die durch schuldhaft unvollständige bzw. unrichtige Angaben entstehen.
2.3 Der Vertrag in Bezug auf einen unentgeltlichen, aber registrierungspflichtigen Dienst (z.B. Nutzerkonto) kommt mit der Absendung des Registrierungsformulars durch den Nutzer und ggf. Bestätigung der Registrierung durch PONS bzw. Mitteilung über die Freischaltung des Nutzerkontos, ggf. unter Mitteilung der Zugangsdaten, zustande.
2.4 Die Zugangsdaten des Nutzerkontos sind persönlich und vertraulich zu behandeln, sorgfältig aufzubewahren und gegen Verlust oder Kenntnisnahme durch Dritte zu schützen. Der Nutzer ist nicht berechtigt, anderen Personen die Zugangsdaten zur Nutzung der Webseite zu überlassen. Jeder Nutzer trägt die vollständige Verantwortung für Aktivitäten unter seinen Zugangsdaten. Für Schäden, die aus unbefugtem Zugang entstehen, haftet PONS nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei Anhaltspunkten für den Missbrauch seiner Zugangsdaten hat der Nutzer PONS umgehend zu benachrichtigen. PONS behält sich vor, bei einem Missbrauch den Zugang zur Webseite zu sperren.
2.5 PONS ist berechtigt, die Registrierung des Nutzers mit sofortiger Wirkung zu kündigen, wenn der Nutzer mehrfach durch gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßende Beiträge auffällt oder anderweitig gegen diese Nutzungsbedingungen verstößt und diesen Verstoß auch nach Mahnung mit Fristsetzung nicht beseitigt, bzw. den Verstoß wiederholt.

3. Inhalte der Webseite
3.1 Die Inhalte der Webseiten sind urheberrechtlich geschützt. Sofern keine schriftliche Zustimmung von PONS vorliegt, hat jeder Nutzer das Recht, die angebotenen Inhalte für seine persönlichen, nicht gewerblichen Zwecke zu verwenden, insbesondere für sich auszudrucken oder als Dateien zu speichern. Darüber hinaus ist es den Nutzern ohne gesonderte schriftliche Einwilligung von PONS nicht gestattet, Inhalte in irgendeiner Form zu verwerten, insbesondere zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich zugänglich zu machen oder wiederzugeben oder zu bearbeiten. Der Nutzer darf Inhalte der Webseiten insbesondere nicht in andere Netzwerke (wie z.B. Schul-, Universitäts-, Firmen-, Behördenintranets, Tauschbörsen etc.) übertragen und/oder speichern, es sei denn PONS hat dazu seine schriftliche Zustimmung erteilt.
3.2 PONS ist um die Aktualität und Fehlerfreiheit der Inhalte der Webseite bemüht. Gleichwohl kann deren Aktualität und Fehlerfreiheit nicht gewährleistet oder garantiert werden. Für Verluste oder Schäden, die einem Nutzer dadurch entstehen können, dass er auf Inhalte der Webseite vertraut, haftet PONS nicht.
3.3 PONS behält sich vor, die Inhalte und Struktur der Webseiten und der darüber angebotenen Dienste jederzeit zu ändern. Hierzu gehört auch, bestimmte Angebote und Dienste einzustellen. Aus der vorherigen Nutzung entstehen grundsätzlich keine Ansprüche für den Nutzer.
3.4 Die Webseiten enthalten Verknüpfungen zu Webseiten Dritter (“ externe Links“), auf deren Inhalt und Gestaltung PONS keinen Einfluss hat. Für die Inhalte und Richtigkeit der dort bereitgestellten Informationen ist allein der jeweilige Betreiber der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren PONS keine Rechtsverstöße erkennbar. PONS hat keinerlei Einfluss auf die aktuellen und zukünftigen Inhalte der verknüpften Webseiten. Das bloße Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich PONS die unter den Links abrufbaren Inhalte Dritter zu eigen macht. Eine Kontrolle und Prüfung der externen Links nimmt PONS ohne konkrete Hinweise auf mögliche Rechtsverstöße nicht vor.


4. Rechte und Pflichten des Kunden
4.1 Der Kunde ist berechtigt die Services für seinen privaten Gebrauch zu nutzen. Eine kommerzielle Nutzung, gleich welcher Art, ist nicht gestattet. Angebotene Übungen, Tests, Sprachlernanwendungen und sonstige Lernhilfen dürfen nicht missbräuchlich genutzt werden, insbesondere nicht zu anderen als Übungs- und Testzwecken.

4.2 Hat sich der Kunde gemäß Ziffer 3 unserer AGB ein Kundenkonto angelegt, kann er die Auswertungen der absolvierten Übungen, Tests und sonstigen Lernhilfen abrufen und ausdrucken.

4.3 Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Erstellung von Nutzerbeiträgen gewissenhaft, rücksichts- und respektvoll vorzugehen. Soweit der Nutzer über den durch den Anbieter gewährten Zugang mit Dritten kommuniziert (z.B. in Chats oder Foren), ist er verpflichtet, auf kulturelle, religiöse und persönliche Belange Dritter sowie auf die geltenden Gesetze oder behördliche bzw. gerichtliche Anordnungen Rücksicht zu nehmen.

4.4 Der Nutzer ist für die eingestellten Nutzerbeiträge, deren Inhalte und für sonstige Inhalte seiner Kommunikation selbst verantwortlich. Nutzerbeiträge oder Äußerungen des Nutzers, die gegen geltendes Recht (insbesondere gegen die Bestimmungen des Strafrechts, Datenschutzrechts, Urheberrechts, Markenrechts oder des Persönlichkeitsrechts Dritter oder gegen behördliche bzw. gerichtliche Anordnungen) verstoßen sowie Äußerungen verletzender oder anstößiger Art und werbende Äußerungen sind zu unterlassen.

4.5 Der Nutzer garantiert, Inhaber aller erforderlichen Rechte an den Inhalten der von ihm eingestellten Nutzerbeiträge zu sein und garantiert ferner, dass die Nutzung seiner Nutzerbeiträge keine Rechte Dritter verletzt.

4.6 Nutzeraktivitäten, die darauf ausgerichtet sind, die Website des Anbieters oder die darin angebotenen Inhalte und Dienste funktionsuntauglich zu machen oder zumindest deren Nutzung zu erschweren, sind verboten und werden zivil- und strafrechtlich verfolgt. Untersagt sind insbesondere Maßnahmen, die die physikalische und logische Struktur eines oder mehrerer Dienste des Anbieters oder Teilen davon beeinflussen können.

4.7 Der Nutzer kann sich bei Zuwiderhandlungen gegen die vorstehenden Pflichten Schadensersatzpflichtig machen. Der Anbieter ist berechtigt dem Nutzer bei Zuwiderhandlungen die Nutzungsberechtigung für Online-Produkte und Online-Dienste zu entziehen. Der Nutzer stellt PONS von sämtlichen etwaigen Ansprüchen Dritter frei, die wegen der durch ihn eingestellten Nutzerbeiträge, deren Inhalte und sonstige Inhalte seiner Kommunikation bedingten oder behaupteten Verletzung von Rechten Dritter gegen PONS geltend gemacht werden. Der Nutzer ist weiter verpflichtet, PONS sämtliche Schäden zu ersetzen, die PONS durch von ihm eingestellte Nutzerbeiträge, deren Inhalte und sonstige Inhalte seiner Kommunikation, insbesondere auch der Inanspruchnahme durch Dritte, entstehen. Hierzu zählen auch die Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung von PONS.


5. Urheberrecht, Einräumung von Nutzungsrechten
5.1 Urheber-, Schutz- sowie sonstige Rechte Dritter, auf die PONS Zugang gewährt, verbleiben vollumfänglich beim Rechteinhaber und sind entsprechend geschützt. Deshalb ist die Nutzung der auf den Websites des Anbieters enthaltenen Inhalte und Daten (insbesondere Texte, Bilder, Grafiken, Ton-, Video- und Animationsdateien) in jeglicher Form sowie die Implementierung dieser Inhalte und Daten auf Websites Dritter nicht zulässig. Missbrauch wird strafrechtlich verfolgt.

5.2 Es ist dem Nutzer gestattet, einzelne Vervielfältigungen der unter der Website abrufbaren Inhalte ausschließlich zu privaten, nicht gewerblichen Zwecken herzustellen, insbesondere diese herunterzuladen und auszudrucken.

5.3 Der Kunde ist nicht berechtigt, Kennzeichnungen gewerblicher Schutzrechte (wie Urhebervermerke, Seriennummern, Wasserzeichen und sonstige Produktinformationen) in den abgerufenen Inhalten zu entfernen.

5.4 Die Nutzer- und Forenbeiträge sind urheberrechtlich geschützt. An den eingestellten Nutzer- und Forenbeiträgen räumt der Nutzer dem Anbieter das nicht-exklusive, zeitlich und räumlich unbeschränkte Recht ein, sie in jeglicher Form und in jeglichem Umfang zu nutzen. Die Rechteeinräumung erstreckt sich auf alle bekannten und unbekannten Nutzungsarten, insbesondere auf folgende Rechte: das Recht, die Nutzer- und Forenbeiträge zu Zeiten und von Orten ihrer Wahl auf Abruf – auch über mobile Endgeräte – zur Verfügung zu stellen (Onlinerecht) und sie in körperlicher, körperlicher elektronischer (auf Datenträgern wie z.B. CD-ROM/DVD) oder in unkörperlicher elektronischer Form (z.B. E-Book, App) zu vervielfältigen und zu verbreiten (Offlinerecht), öffentlich zugänglich zu machen sowie das Recht zur Nutzung im Zusammenhang mit Anzeigen und Werbung für Produkte oder Dienstleistungen des Anbieters sowie Dritter. Ferner ist das Recht umfasst, die Nutzer- und Forenbeiträge mit Werken, Werkteilen oder sonstigem Material zu (auch) interaktiv nutzbaren elektronischen Werken zu vereinen und diese dann als körperliche oder unkörperliche Ausgaben zu vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen. Die Rechtseinräumung umfasst ebenfalls das Recht, die eingeräumten Nutzungsrechte an Nutzer- und Forenbeiträgen auf Dritte (insbesondere auf Tochter- und Partnerunternehmen) des Anbieters) zu übertragen. Der Anbieter und seine Rechtsnachfolger sind ferner berechtigt Urheberrechtsverletzungen Dritter an den Nutzerbeiträgen in eigenem Namen zu verfolgen.

5.5 Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Nutzerbeiträge jederzeit zu verändern, zu löschen oder auch nicht zu veröffentlichen. Einer Begründung oder einer gesonderten Mitteilung durch den Anbieter bedarf es hierzu nicht. Dies geschieht insbesondere dann, wenn die Nutzerbeiträge der Zielsetzung eines lexikalischen Wissensangebots nicht entsprechen oder gegen die Bestimmungen dieser allgemeinen Nutzungsbedingungen oder gegen das Gesetz verstoßen.

5.6 Die Interaktionsmöglichkeiten, die der Anbieter auf seiner Website anbietet, können dazu führen, dass sich die eingestellten Nutzerbeiträge in Form und Inhalt ständig verändern. Mit seiner Registrierung gestattet der Nutzer eine Bearbeitung seiner eingestellten Nutzerbeiträge durch die Redaktion oder durch andere Nutzer sowie die Verbindung mit anderen Inhalten.

5.7 Der Nutzer erwirbt an den genutzten Inhalten keine über die in diesen Nutzungsbedingungen gewährter Nutzungsberechtigung hinausgehenden Rechte. Weitergehende Rechte sind beim Anbieter schriftlich einzuholen.

6. Verfügbarkeit
6.1 Unsere Services sind grundsätzlich jederzeit verfügbar. Für diese dauernde Verfügbarkeit übernimmt der Anbieter keine Gewährleistung und Haftung, da es aufgrund von technischen Erfordernissen und Schwierigkeiten, die außerhalb des Einflussbereiches des Anbieters liegen, zu Zugriffs- Übertragungsverzögerungen oder - ausfällen kommen kann. Störungen der Qualität des Zugangs zum Internet und des Datenverkehrs im Internet aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die der Anbieter nicht zu vertreten hat und die seine Leistungen wesentlich erschweren oder unmöglich machen, führen nicht zu einem Anspruch auf Schadensersatz wegen der Nichtverfügbarkeit.

6.2 Der Anbieter weist darauf hin, dass Computerprogramme nicht so entwickelt werden können, dass sie für alle Anforderungen fehlerfrei laufen. Der Anbieter übernimmt auch keine Gewähr, dass der Dienst und dafür zum Einsatz gelangenden Computerprogramme den speziellen Anforderungen des Kunden genügen.


C. Besondere Nutzungsbedingungen für das "PONS ONLINE WÖRTERBUCH“

1. Das „PONS Online-Wörterbuch“ ermöglicht neben der Übersetzung einzelner Wörter auch eine maschinelle Textübersetzung. Der Kunde hat die Möglichkeit bestehende Inhalte (insbesondere Wörterbuchartikel) zu verändern oder neue Inhalte anzulegen, zur Neuanlage vorzuschlagen, mit anderen Kunden online über Chats und Foren zu diskutieren und Inhalte mit anderen Kunden zu teilen. Für die vollumfängliche Nutzung des Online-Wörterbuchs ist eine Registrierung als Kunde gemäß Ziff. 3 unserer AGBserforderlich. Der Kunde kann sich hierbei auch einen selbstgewählten Benutzernamen vergeben. Dieser wird dazu verwendet, um die inhaltlichen Beiträge des Kunden zu kennzeichnen und ist für alle Besucher unserer Website sichtbar.

2. Der Kunde ist außerdem berechtigt, Artikel von „PONS Online-Wörterbuch“ auf seiner eigenen privaten, nicht kommerziell genutzten Homepage zu veröffentlichen. Die veröffentlichten Inhalte sind mit einer Quellenangabe (URL) und einer Datumsangabe sowie einem Hyperlink auf die jeweilige Ursprungswebsite von PONS zu versehen (Der Hyperlink ist als anklickfähiger Link auszugestalten, wenn das Vervielfältigungsmedium diese Funktion unterstützt.). Die Anzahl der gestatteten Vervielfältigungen ist grundsätzlich auf 10 Artikel beschränkt. Diese Nutzung der Artikel ist auf zwei Jahre beschränkt. Mit der Erstellung einer neuen, aktualisierten Artikelkopie (die insbesondere nach jeder Veränderung der Artikelinhalte auf der Ursprungswebsite wünschenswert ist) läuft die Frist erneut an. Von dieser Erlaubnis ausdrücklich ausgenommen sind jedoch Bilder und andere multimediale Elemente.


D. Besondere Nutzungsbedingungen für die folgenden PONS Apps zum Buch:
PONS Schülerwörterbuch Englisch
PONS Schülerwörterbuch Französisch
PONS Schülerwörterbuch Spanisch
PONS Schülerwörterbuch Latein
PONS Wörterbuch Deutsch
PONS App zum Buch Englisch
PONS App zum Buch Französisch
PONS App zum Buch Spanisch
PONS App zum Buch Italienisch
PONS Bildwörterbuch Englisch
PONS Bildwörterbuch Französisch
PONS Bildwörterbuch Italienisch
PONS Bildwörterbuch Spanisch
PONS Bildwörterbuch Deutsch als Fremdsprache
PONS Bildwörterbuch Türkisch
PONS Bildwörterbuch Russisch

1. Allgemein

1.1 Die besonderen Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung der von der PONS GmbH („PONS“) auf den Internet-basierten digitalen Vertriebsplattformen für Anwendungssoftware (iTunes® und Google Play®) bereitgestellten Apps zu den PONS Wörterbüchern (im Folgenden „ PONS App zum Buch“), zwischen PONS und Ihnen als Nutzer.

1.2 PONS stellt seinen Kunden beim Erwerb der entsprechend gekennzeichneten Printwerke kostenlos die Nutzung der im Printwerk beschriebenen App zur Verfügung. Hierzu erhält der Kunde einen Code, mit welchem er sich einmalig für eine Installation entweder auf einem iOS oder auf einem Android-Gerät zur kostenfreien Nutzung der App legitimieren kann. Voraussetzung hierfür ist, dass der Kunde sich die App auf der jeweiligen Vertriebsplattform über den jeweils beschriebenen Weg auf sein digitales Endgerät heruntergeladen hat. Minderjährige sind zur Nutzung der App nur berechtigt, wenn dies mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten geschieht.
PONS übernimmt keine Haftung für die Wahl der Vertriebsplattform sowie für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Vertriebsplattformen.

2. Einräumung von Nutzungsrechten

2.1 Der Kunde erhält mit Erwerb des Zugangscodes für die Nutzung der App das nicht-ausschließliche, zeitlich unbeschränkte, nicht übertragbare und nicht unterlizensierbare Recht zur Nutzung der Software im in diesen Bedingungen eingeräumten Umfang.

2.2 Die vertragsgemäße Nutzung umfasst die Installation sowie das Laden, Anzeigen und Ablaufenlassen der installierten Software. Der Kunde ist ausschließlich dann berechtigt, die Software zu vervielfältigen, zu bearbeiten oder zu dekompilieren, wenn dies gesetzlich zulässig ist und nur dann, sofern die hierzu notwendigen Informationen nicht auf Anfrage des Kunden durch den Hersteller der Software oder durch PONS zugänglich gemacht werden.

2.3 Der Kunde ist nicht berechtigt, die ihm überlassene Software Dritten zu überlassen. Insbesondere ist es ihm nicht gestattet, die Software zu veräußern, zu verleihen, zu vermieten oder in sonstiger Weise unter zu lizenzieren oder die Software öffentlich wiederzugeben oder zugänglich zu machen. Verstößt der Kunde gegen eine der vorstehenden Bestimmungen, werden sämtliche im Rahmen dieses Vertrags erteilten Nutzungsrechte sofort unwirksam und fallen automatisch an PONS zurück. In diesem Fall hat der Kunde die Nutzung der Software unverzüglich und vollständig einzustellen und sämtliche auf seinen Systemen installierten Kopien der Software zu löschen.

2.4 Der Kunde ist verpflichtet, die Software durch geeignete Maßnahmen vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte zu sichern.

2.5 PONS leistet Gewähr, dass einer vertragsgemäßen Nutzung der Software oder App keine Rechte Dritter entgegenstehen.

2.6 Die von PONS dem Nutzer eingeräumten Nutzungsrechte sind zeitlich begrenzt auf den Zeitraum, in welchem PONS die Apps auf den Vertriebsplattformen im Internet anbietet und vorhält. der Kunde ist nicht berechtigt, Inhalte, einzeln oder in Verbindung mit weiteren Inhalten, öffentlich wiederzugeben oder öffentlich zugänglich zu machen.

E. Besondere Nutzungsbedingungen für das Langenscheidt Online-Wörterbuch („OWB“)
1. Allgemeines
In diesem Teil E. (OWB-AGB) werden in Ergänzung zu Teil B. diejenigen Bestimmungen festgelegt, zu denen ein Nutzer ein Wörterbuch oder ein Wörterbuchpaket im Langenscheidt Online-Wörterbuch („OWB“) für die Nutzung durch einen oder mehrere Nutzer verwenden darf.
1.1 Möglichkeiten der kostenpflichtigen Nutzung des Langenscheidt Online-Wörterbuchs
Es gibt verschiedene Möglichkeiten der kostenpflichtigen Nutzung des OWB im Rahmen eines zeitlich befristeten Abonnements (nachfolgend zusammen „kostenpflichtige Abonnements“):
1.1.1 Abschluss eines Named-User-Abonnements:
Das Named-User-Abonnement, das über diese Webseite online abgeschlossen werden kann, besteht aus folgenden Bestandteilen: dem abonnierten Wörterbuch oder dem abonnierten Wörterbuchpaket und der Anzahl der für das Abonnement maximal registrierbaren weiteren Nutzer (Named-User).
Im Named-User-Abonnement ist jeder Nutzer dem OWB bekannt und muss sich über die Webseite registrieren (dafür gilt Ziffer 2 dieser OWB-AGB (Teil D.).
Einlösen eines Zugangscodes: Käufer eines Printproduktes der Marke Langenscheidt, z.B. eines gedruckten Langenscheidt-Wörterbuchs, erhalten mit dem Printprodukt einen Zugangscode zum OWB. Nach erfolgreicher Registrierung (dafür gilt Ziffer 2 dieser OWB-AGB (Teil B.) und Eingabe des Zugangscodes in das dafür vorgesehene Feld der Webseite erhält der Käufer sodann Zugriff auf das dem erworbenen Printprodukt entsprechende im OWB bereit gehaltene Wörterbuch. Dieser Zugriff ist als Named-User-Abonnement persönlich auf den Käufer und zeitlich auf einen Zeitraum von maximal 2 Jahren ab Registrierung und Eingabe des Zugangscodes auf der Webseite begrenzt und verlängert sich nicht automatisch; die ordentliche Kündigung gem. Ziffer 8.2 der OWB-AGB (Teil C.) ist insoweit ausgeschlossen.
1.1.2 Abschluss eines IP-Range-Abonnements:
Im Rahmen des IP-Range-Abonnements, das nicht über die Webseite abgeschlossen werden kann, teilt der Abonnent (z.B. ein Unternehmen) PONS die IP-Range mit, für die er das Abonnement freischalten möchte. Zugang erhalten alle Nutzer, die von einem Arbeitsplatz innerhalb dieser IP-Range das OWB aufrufen.

Das Nutzungsrecht wird für die im jeweiligen Angebot festgelegte Anzahl von Nutzern erteilt. Eine Erhöhung der Nutzerzahl ist nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch PONS gegen eine entsprechende Erhöhung der Abonnementgebühren möglich. Eine Reduzierung der Nutzerzahl ist erstmals nach Ende des vereinbarten Abonnementzeitraums möglich.

1.2 Kostenloser Testzugang
Neben den unter Ziffer 1.1 dieser OWB-AGB (Teil D.) genannten, kostenpflichtigen Nutzungsmöglichkeiten werden im Rahmen von Marketingmaßnahmen kostenlose, zeitlich begrenzte Testzugänge für das OWB ausgegeben. Nach erfolgreicher Registrierung für einen Testzugang ist die kostenlose Nutzung des OWB für den jeweils im Einzelfall angegebenen Zeitraum möglich.

1.3 Vertragspartner
Der gem. Ziffer 2. dieser OWB-AGB geschlossene Nutzungsvertrag über eines der unter Ziffer 1.1.1. bis 1.1.2 dieser OWB-AGB aufgeführten kostenpflichtigen Abonnements (der „Abonnementvertrag”) ist für die PONS GmbH („PONS”) und den Nutzer (der „Nutzer” oder „Abonnent“) bindend. Für den Fall, dass sich der Nutzer als Angestellter im Namen oder Auftrag seines Unternehmens oder eines anderen Rechtsträgers anmeldet, erklärt er mit seiner Anmeldung/Registrierung, über die Berechtigung zu verfügen, dieses Vertragsverhältnis für sein Unternehmen oder für einen anderen Rechtsträger in dessen Namen eingehen zu können. In diesem Fall wird das Unternehmen bzw. der Rechtsträger der Vertragspartner von PONS.

1.4 Voraussetzung für die Nutzung des OWB
1.4.1 Der Abonnent eines kostenpflichtigen Abonnements bestätigt, mindestens 18 Jahre alt und geschäftsfähig zu sein. Für die Nutzung eines Testzugangs ist erforderlich, dass der Nutzer mindestens 14 Jahre alt ist und mit dem Einverständnis seiner gesetzlichen Vertreter handelt.
1.4.2 Der Abonnent eines Member-Login-Abonnements (z.B. Universität) oder IP-Range- Abonnements (z.B. Unternehmen) oder eines Named-User-Abonnements, das den Zugriff für mehr als einen Nutzer erlaubt, ist verpflichtet und bestätigt durch Vertragsschluss, seinen internen Nutzern (z.B. Member oder Mitarbeiter) insoweit dieselben Bedingungen in Bezug auf die Nutzung des OWB aufzuerlegen, wie sie in den Allgemeinen Nutzungsbedingungen (Teil B.) und diesen OWB-AGB (Teil D.) enthalten sind, als sie auf die internen Nutzer Anwendung finden. Der Abonnent eines Member-Login-Abonnements oder eines IP-Range Abonnements oder eines Named-User-Abonnements, das den Zugriff für mehr als einen Nutzer erlaubt, haftet insoweit gegenüber PONS für sämtliche Schäden, die durch die schuldhafte Verletzung der Allgemeinen Nutzungsbedingungen und/oder dieser OWB-AGB (Teil. D.) durch seine internen Nutzer verursacht werden. PONS behält sich zudem das Recht vor, einen Member-Login-Vertrag oder einen IP-Range-Abonnement-Vertrag oder einen Named-User-Abonnement-Vertrag, der den Zugriff für mehr als einen Nutzer erlaubt mit sofortiger Wirkung zu kündigen, sofern ein interner Nutzer des Abonnenten mehrfach durch gegen die Allgemeinen Nutzungsbedingungen (Teil B.) und/oder diese OWB-AGB (Teil D.) verstoßende Beiträge auffällt oder anderweitig dagegen verstößt und einen Verstoß trotz Mahnung mit angemessener Fristsetzung nicht beseitigt bzw. den Verstoß wiederholt.

2. Registrierung für das OWB und Vertragsschluss
2.1 Registrierung über die Webseite
2.1.1 Ein Nutzer, der für die Nutzung des OWB ein kostenpflichtiges Named-User- Abonnement abschließen oder einen Zugangscode einlösen oder einen Testzugang erhalten möchte, muss sich auf der Webseite einmalig mit seinen Nutzerdaten und einem selbstgewählten Passwort beim OWB registrieren.
2.1.2 Der Nutzer kann im Falle des Abschlusses eines kostenpflichtigen Named-User-Abonnements über die Verwaltungsoberfläche des OWB weitere Nutzer per E-Mail zur Nutzung des OWB einladen (nachfolgend „Weitere Nutzer“), es sei denn er hat dieses Named-User-Abonnement durch Einlösen eines Zugangscodes abgeschlossen. Die Höchstzahl der Weiteren Nutzer ergibt sich aus dem jeweiligen Leistungsumfang des gewählten Abonnements.
Eingeladene Weitere Nutzer registrieren sich beim OWB mit Ihrer E-Mail und einem selbstgewählten Passwort. Alternativ kann der Nutzer über die Verwaltungsoberfläche des OWB Weitere Nutzer direkt anlegen. In diesem Fall vergibt er die Passwörter für die Weiteren Nutzer, die die Weiteren Nutzer später über die Verwaltungsoberfläche des OWB selbständig ändern können.
Bitte beachten Sie: die Registrierung eines IP-Range- oder Member-Login-Accounts findet nicht über die Webseite statt und wird separat und individuell geregelt.

2.2 Vertragsschluss über die Webseite
Der Abonnementvertrag mit PONS über die Webseite kommt nach Anklicken des Buttons „jetzt kostenpflichtig bestellen“ (= Angebot) und der Annahme durch PONS zustande. Die Annahme erfolgt mit der unverzüglichen elektronischen Bestätigung der Bestellung des Kunden.

3. Widerrufsrecht
Verbrauchern steht im Hinblick auf den Vertragsschluss über die entgeltliche Nutzung des OWB ein gesetzliches vierzehntägiges Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).
_____________________________________________________________________________

WIDERRUFSBELEHRUNG
WIDERRUFSRECHT
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
PONS GmbH,
Stöckachstraße 11,
70190 Stuttgart
Telefon: 0711-89462-111
E-Mail: kundenservice@pons.de
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das zur Verfügung gestellte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
FOLGEN DES WIDERRUFS
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
Über das Muster-Widerrufsformular informiert PONS nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:
Muster-Widerrufsformular
Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück:
PONS GmbH,
Stöckachstraße 11,
70190 Stuttgart
Telefon: 0711-89462-111
E-Mail: kundenservice@pons.de
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren: ____________(*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung:_____________ (*)
Bestellt am _________________(*) /erhalten am:______________(*):
Name des/der Verbraucher(s)______________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s) ______________________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s) ____________________________________ (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum ________________________________________________________
(*) Unzutreffendes streichen.
- Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung –
_____________________________________________________________________________


4. Leistungsumfang des OWB
4.1 Der Nutzer darf die Suchfunktion des OWB nutzen. Dabei wird auf das Wörterbuch bzw. die Wörterbücher zurückgegriffen, die durch das entsprechende kostenpflichtige Abonnement oder den Testzugang freigeschaltet wurden.
4.2. Der Nutzer darf das OWB im Umfang von maximal 300 Sessions pro Wörterbuch pro Monat nutzen, sofern nicht anders vertraglich geregelt. Eine Session beschreibt einen Zeitraum von 5 Minuten. Während einer Session dürfen beliebig viele Suchanfragen abgeschickt werden. Nicht genutzte Sessions eines Monats können nicht in den Folgemonat übertragen bzw. rückvergütet werden.
4.3 Die Nutzung ist auf maximal 3 parallele http-Sessions je Nutzer begrenzt, soweit nicht im Rahmen eines IP-Range-Abonnements oder einem Member-Login-Abonnements etwas anderes geregelt ist.

5. Abonnementgebühren und Zahlung
5.1 Die Gebühren für das Abonnement des OWB sind zu Beginn des jeweiligen Abonnementzeitraums fällig. Die näheren Angaben zu den Abonnementgebühren und den Zahlungsmodalitäten ergeben sich aus dem jeweiligen Angebot.
5.2 PONS kann die Services unterbrechen oder deren Nutzung beenden, falls die Gebühren 30 Tage nach dem Fälligkeitsdatum noch nicht beglichen wurden.
5.3 PONS kann die Parameter, die den Preis für die vereinbarte Nutzung des OWB bestimmen, für die Zukunft ändern (Preis pro Wörterbuch oder Wörterbuchpaket, Anzahl der Sessions, Anzahl der Nutzer im Paket). Hierüber muss PONS den Abonnenten bei einem monatlichen Abonnement spätestens 45 Tage und bei einem jährlichen Abonnement spätestens 6 Monate vor der nächsten Vertragsverlängerung unter Angabe von Grund und Umfang informieren. Vorstehendes gilt nicht für ein Named-User-Abonnement, das der Nutzer durch Einlösung eines Zugangscodes abgeschlossen hat.

6. Urheberrechte
Mit der Nutzung des OWB ist keine Einräumung oder Übertragung von Urheber-, Leistungsschutz- oder sonstigen Rechten verbunden. Alle Rechte verbleiben vollumfänglich beim Rechteinhaber und sind entsprechend geschützt. Deshalb ist die Nutzung der im OWB von PONS enthaltenen Inhalte oder Daten sowie die Implementierung solcher Inhalte oder Daten auch auf Webseiten Dritter nicht zulässig. Missbrauch wird straf- und zivilrechtlich verfolgt.

7. Erreichbarkeit des Dienstes; Haftung
In Ergänzung zu Ziffer 5. der Allgemeinen Nutzungsbedingungen (Teil B.) gilt für das OWB das Folgende:
PONS strebt eine durchschnittliche Verfügbarkeit des OWB von 98 % pro Kalenderjahr an. Die Erreichbarkeit berechnet sich nach folgender Formel: Erreichbarkeit = (Gesamtzeit - Gesamtausfallzeit) / Gesamtzeit * 100 %. Bei der Berechnung der Gesamtausfallzeit bleiben folgende Zeiten außer Betracht:
(i) Zeiten der Nichterreichbarkeit, die auf von PONS nicht beeinflussbaren Störungen des Internet oder auf sonstigen von PONS nicht zu vertretenden Umständen, insbesondere auf höherer Gewalt (z.B. Streik, Aussperrung, Naturkatastrophen, Brand, Terrorismus), beruhen;
(ii) Zeiten der Nichterreichbarkeit wegen geplanter Wartungsarbeiten am OWB, die von Zeit zu Zeit zwischen 6.00 und 8.00 Uhr morgens durchgeführt werden;
(iii) Zeiten wegen zwingend notwendiger außerplanmäßiger Arbeiten, die zur Beseitigung von technischen Störungen erforderlich sind (der Kunde wird hiervon nach Möglichkeit durch einen Hinweis auf den Webseiten des OWB in Kenntnis gesetzt);
(iv) Zeiten der Nichterreichbarkeit, die darauf beruhen, dass die vom Kunden zu schaffenden erforderlichen technischen Voraussetzungen für den Zugang zum OWB vorübergehend nicht gegeben sind, beispielsweise durch Störung der Hardware des Kunden.
Wird die Erreichbarkeit in einem Abrechnungszeitraum nicht erreicht, können die Abonnementgebühren für diesen Abrechnungszeitraum anteilig gemindert werden.

8. Laufzeit und Beendigung des Abonnementvertrages
8.1 Die Vertragsdauer hängt vom jeweiligen Vertragstypus ab (z.B. Named-User- Abonnement, Testzugang). Die Dauer eines über diese Webseite abgeschlossenen Vertrages wird vor Vertragsschluss angezeigt.
8.2 Die ordentliche Kündigung eines Abonnements ist für den Abonnenten und für PONS möglich und zwar
(i) bei monatlichen Abonnements in schriftlicher Form jederzeit nach Ablauf des ersten Monats nach Vertragsabschluss. Die Kündigung wird dann zum letzten Tag des Folgemonats wirksam. Wird das Abonnement nicht gekündigt, verlängert es sich automatisch jeweils um einen weiteren Monat.
(ii) bei jährlichen Abonnements in schriftlicher Form bis spätestens drei Monate vor Ablauf des 12-monatigen Laufzeitraums, ausgehend vom Bestelldatum. Die Kündigung wird dann zum letzten Tag des 12-Monats-Zeitraums wirksam. Wird das Abonnement nicht fristgerecht gekündigt, verlängert es sich automatisch jeweils um weitere 12 Monate.
8.3 Sowohl PONS als auch der Abonnent können den Vertrag jederzeit aus wichtigem Grund kündigen. Als wichtiger Kündigungsgrund gilt insbesondere, dass (i) die andere Partei wesentlich gegen die Bestimmungen des Vertrags verstößt und den Verstoß nicht innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt einer schriftlichen Benachrichtigung beseitigt, oder (ii) die andere Partei ihren Geschäftsbetrieb einstellt oder gegen sie ein Insolvenzantrag gestellt wird.

F. Haftung

1. Für die Haftung für bereitgestellte Informationsangebote gilt: Für Verluste oder Schäden, die Ihnen dadurch entstehen können, dass Sie auf eine Information vertrauen, die Sie im Rahmen der Nutzung des jeweiligen Services erhalten haben, haften wir nur, wenn der Schaden durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht worden ist oder bei leichter Fahrlässigkeit eine Pflicht verletzt wurde, auf deren Erfüllung Sie besonders vertrauen dürfen (Kardinalpflicht). Eine Garantie für die Vollständigkeit, Richtigkeit und letzte Aktualität der Inhalte wird nicht übernommen. Sämtliche Inhalte werden ohne jegliche Zusicherung oder Gewährleistung jedweder Art, sei sie ausdrücklich oder stillschweigend, zur Verfügung gestellt.

2. Wir haften für Datenverluste oder -beschädigungen, die durch die Verwendung oder durch die Unfähigkeit zur Verwendung eines Computerprogramms oder beim Aufrufen der Website aufgetreten sind, weder direkt noch indirekt. Es liegt daher in der Verantwortung des Kunden, von den hochgeladenen bzw. gespeicherten Inhalten regelmäßig Sicherheitskopien anzufertigen.

3. Inhalte zum Thema Gesundheit und Ernährung ersetzen nicht den Rat oder die Behandlung eines ausgewiesenen Fachmanns wie z.B. eines Ernährungsberaters, Therapeuten, Arztes oder eines anderen Angehörigen der Heilberufe. Der Anbieter schließt jede Haftung für Schäden oder Verletzungen aus, die direkt oder indirekt durch die Anwendung der in der Website dargestellten Empfehlungen, Praktiken, Übungen, Therapien und Behandlungsmethoden entstehen können. Bei gesundheitlichen Beschwerden wird von einer Selbstmedikation auf der Grundlage der Inhalte der Website ohne weitere ärztliche Konsultation ausdrücklich abgeraten.

4. Für fremde Inhalte haften wir nur, wenn uns etwaige rechtswidrige Inhalte und Links auf externe Internetseiten mit rechtswidrigen Inhalten PONS bekannt sind und schuldhaft nicht entfernt werden. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für Inhalte sowie für externe Links, die ausdrücklich als Nutzerbeiträge gekennzeichnet wurden. Bei den vom Nutzer zum Abruf bereit gehaltenen und/oder übermittelten bzw. verbreiteten Inhalten handelt es sich um für uns fremde Inhalte, die auch nicht in jedem Fall unsere Meinung wiedergeben.